Good Bye Angela

Gestern Abend wurde Bundeskanzlerin Merkel mit einem großen Zapfenstreich offiziell verabschiedet


1

Bundesregiertung/ Steins

6 Jahre war sie die stärkste Frau der Welt, dass sie auch Frau und Mensch war, wurde dabei oft vergessen. Gestern Abend durfte sie endlich Emotionen zeigen und das tat sie dann auch ganz zart

Sie wurde in Hamburg geboren und wuchs als Pfarrerstochter in der DDR auf

Sie feierte und tanzte in ihrer Jugend zu Nina hagens * Du hast den Farbfilm vergessen* und dieses Lied wünschte sie sich auch zu ihrem Abschied

Erinnerungen an eine Zeit, die sie prägte und die sie zu dem Menschen machte, die wir unsere Kanzlerin nennen durften

Es war nicht alles gut, was in ihrer Regierungszeit geschah und sicher machte sie auch große Fehler, aber wie bereits gesagt, sie ist ein Mensch




© Bundesregierung/ Steins

Sie trat an, mit der Vision ein vereinigtes Europa schaffen zu können, und sie geht und muss einen stark gebeuteltes Land zurücklassen

Flühctlingskriese, Flutkatastrophe und weltweite Pandemie haben diese Träume zerstört

Jahrelang war ihr die schwarze 0 im Etat wichtig und jetzt hinterlässt sie ein hoch verschuldetes Land

Doch trotz all dem Wenn und Aber, müssen ihre Nachfolger große Fußstapfen ausfüllen

Sie führte dieses Land mit einer großen Ruhe und Krisenmanagement durch den Beginn der Pandemie

Ihr gelang es in langen diplomatischen Gesprächen mit politischen Hitzköpfen Ruhe zu bewahren und für Ruhe zu sorgen


Und so wie sie regiert hat, war auch ihr Abschied - Ruhig

Wegen der Pandemie fand die Verabschiedung im kleinen Kreis statt ..statt wie üblicherweise 700 Gäste, waren nur 200 vertreten

In ihrer Rede dankte sie ihrer Familie, ihren engsten Mitarbeiten und für das Vertrauen dass Deutschland ihr lange Jahre entgegen gebracht aht

*Sie sei überzeugt, dass wir die Zukunft dann gut gestalten können, wenn wir uns „mit Fröhlichkeit im Herzen an die Arbeit machen“,so die Kanzlerin

Merkel machte deutlich, das die Demokratie fragil ist und von der Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung und der Selbstkorrektur lebt. Die Toleranz der Demokratinnen und Demokraten finden da ihre Grenzen, wo Hass und Gewalt zur Durchsetzung eigener Interessen dienen, sagte sie.


Es war ein Abschied der einer großen, nicht immer unumstrittenen Frau würdig war...


Für Dich soll`s Rote Rosen regnen, Angela




 

Fotos und Vide: Bundesregierung/ Steins

Quelle Bundeskanzleramt

Text: anna m. drack


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen