M-Sport Ford und Sébastien Loeb gewinnen sensationell die Rallye


Entscheidung auf den letzten Metern: Der neu entwickelte M-Sport Ford Puma Hybrid Rally1 hat bei seinem Debüt den

Saisonauftakt der Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen, die berühmte Rallye Monte Carlo. Rekordchampion Sébastien Loeb aus Frankreich und

seine neue Copilotin Isabelle Galmiche überquerten nach 17 Wertungsprüfungen (WP) über fast 300 Kilometer Länge die Zielrampe im Hafen von Monaco als Erstplatzierte. Die Iren Craig Breen und Paul

Nagle komplettierten den Erfolg des bis zu 368 kW (500 PS) starken

Rallye-Fahrzeugs mit modernem Hybridantrieb als Dritte. Gus

Greensmith/Jonas Andersson rundeten den starken Auftritt von M-Sport

Ford nach einer bravourösen Vorstellung auf Rang fünf ab. Das Team

startet damit als Tabellenführer in der Herstellerwertung in die neue

Saison. Für den neunfachen Rallye-Weltmeister Loeb war es der achte

Sieg bei der "Monte".

Sébastien Loeb / Isabelle Galmiche (Ford Fiesta WRC, Startnummer 42);

Platz: 1; WM-Rang: 1.


"Ein solches Ergebnis hätte ich nie erwartet, entsprechend glücklich

bin ich damit", kommentiert der Gesamtsieger seinen Sensationserfolg

im Ford Puma Hybrid Rally1 gewohnt bescheiden. "Wir kamen ohne klare

Erwartungen hierher, ich habe nur darauf gehofft, einen guten

Rhythmus zu finden und mit den Jungs an der Spitze kämpfen zu können.

Am Ende kam mehr heraus als erhofft. Unser Fight mit Sébastian Ogier

legte den Grundstein für den Sieg - aber diese Rallye dann

tatsächlich zu gewinnen, fühlt sich unglaublich an. Mein letzter

Titel liegt zehn Jahre zurück, allzu viele Rallyes bin ich seitdem

nicht gefahren. Es ist toll, dass ich trotzdem auf diesem Niveau

mithalten kann. Ich bin wirklich stolz darauf, was wir erreicht

haben. Hinzu kommt: Meine Copilotin Isabelle Galmiche hat die gesamte

Rallye über eine sehr gute Vorstellung gezeigt. Schon beim ersten

Test fühlte sich das Auto gut an. Das hatte mich zuversichtlich

gestimmt, dennoch war ich mir unsicher, auf welchem Niveau wir uns

bewegen würden. Jetzt wissen wir, dass wir um die Spitze mitfahren

können. Mein Dank gilt dem gesamten Team. Sie haben großartige Arbeit

geleistet und mir stets ein perfektes Auto hingestellt."


 

Hartwig Petersen

Ford-Werke GmbH





6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen