Berlin 2022 calling

Aktualisiert: 25. März




 

Robert Herberg und Lilly Binder: Die „Gesichter der Spiele“





SOWG / Juri Reetz

Die Entscheidung ist gefallen: Special Olympics Athlet Robert Herberg und Unified Sports® Partnerin Lilly Binder sind die “Gesichter der Spiele” der Special Olympics Nationalen Spiele, die vom 19. bis 24. Juni 2022 in Berlin stattfinden. Als Botschafter*in für das größte inklusive Sportevent des Jahres in Deutschland werden die beiden in den kommenden Wochen vor allem bei Medienterminen für die Nationalen Spiele werben.

„Spannende Rennen, tolle Wettbewerbe, neue Locations, viel Spaß und viel Freude“, darauf kann sich laut Robert Herberg nicht nur Lilly, sondern jede*r Athlet*in und Zuschauer*in freuen. „Man ist nach den Spielen nicht mehr derselbe. Es sind bleibende Eindrücke, man hat im Kopf viel Freude und strahlt sie lange Zeit danach noch aus.“ Der Radsportler hat seit 2006 bereits an sieben Nationalen Sommerspielen und den Special Olympics World Games 2015 in Los Angeles und 2019 in Abu Dhabi teilgenommen. Nach vielen Titeln auf nationaler Ebene sind die beiden Goldmedaillen bei den Weltspielen in Los Angeles seine herausragenden sportlichen Erfolge. Der 40-Jährige arbeitet in der LWB Lichtenberger Werkstatt für Behinderte und startet bei Wettbewerben auch für diese Einrichtung.


SOWG / Juri Reetz

„Ich habe mich beworben, weil ich schon lange Zeit zusammen mit Menschen mit Behinderung Sport mache. Ich möchte zeigen, dass es dort keine Unterschiede gibt und es viel Spaß macht“, erklärt Lilly Binder, die bei den Nationalen Spielen in Berlin als Leichtathletin in der 100 Meter Unified Mixed Staffel startet. Bei den Unified Wettbewerben nehmen Sportler*innen mit und ohne geistige Behinderung als Team teil. „Ich war bisher noch nicht bei den Spielen, daher bin ich sehr gespannt und freue mich auf die Stimmung“, sagt die 14-jährige Schülerin, die bei der SG Schwanebeck im brandenburgischen Panketal Leichtathletik betreibt.


SOWG / Juri Reetz

Ihren ersten Einsatz hatten Lilly und Robert beim gemeinsamen Foto-Shooting am 17. März 2022 an der Oberbaumbrücke. Dabei trafen sie zum ersten Mal aufeinander. Während Robert Herberg als gestandener Athlet bereits über einige Medienerfahrung verfügt, war für Lilly „das Foto-Shooting etwas ganz Neues für mich. Die Vorfreude hat sich ausgezahlt.” Die beiden waren sich sofort sympathisch und einig im Engagement für „ihre“ Spiele - und das strahlen die Fotos auch aus. Neben den Motiven für die Öffentlichkeitsarbeit wurden auch Aufnahmen für den geplanten Web-Shop der Weltspiele 2023 gemacht.

„Bereits zum 12. Mal dürfen wir uns über diese spezielle Mitwirkung von Athletinnen und Athleten bei der Werbung für Nationale Spiele freuen. Seit 2009 sind die jeweiligen ‚Gesichter der Spiele‘ mit ihrer Präsenz bei Medienterminen, ihrer Sichtbarkeit auf Plakaten und Werbemitteln beste Botschafter der Veranstaltung und Repräsentanten der teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler“, resümiert Sven Albrecht, Bundesgeschäftsführer Special Olympics Deutschland und CEO der Special Olympics World Games Berlin 2023. „In diesem Jahr liegt der Fokus auf der Medienarbeit und der Botschaft des Special Olympics Unified Sports – bestens repräsentiert durch Athlet Robert und Unified Partnerin Lilly.“


SOWG / Juri Reetz

Besonders fiebern die beiden auf die Eröffnungsfeier der Nationalen Spiele in der Alten Försterei am 19. Juni 2022 hin. In der Veranstaltungswoche gehen dann ca. 4.500 Athlet*innen und Unified Partner*innen in 20 Sportarten an den Start. Robert Herberg wird an den Radrennen auf der Straße des 17. Juni teilnehmen, die Leichtathletik-Wettbewerbe mit Lilly Binder in der Mixed Staffel finden im Hanns-Braun-Stadion statt. Aufwertung erfahren die Nationalen Spiele Berlin 2022 durch die Qualifikationsmöglichkeiten und als Pre-Games für die Special Olympics World Games Berlin 2023.






 

Sport von einer anderen Seite erleben –

bei den Special Olympics Nationalen Spielen Berlin 2022 und den Weltspielen 2023

Noch bis zum 25. März 2022 können sich Volunteers bei den Nationalen Spielen 2022 der


Special Olympics registrieren (berlin2023.org/volunteers). Vom 19. bis 24. Juni 2022 werden in Berlin mehr als 4.000 Sportler*innen in mehr als 20 Sportarten an den Start gehen. Ein Fest der Inklusion. Das Organisationskomitee wird dabei gut 3.000 freiwillige Helfer*innen ins Team holen, um den Athlet*innen beste Bedingungen zu bieten. Sie alle sind die Basis für den Erfolg der Sportler*innen.

Auf die Nationalen Spiele folgen dann im kommenden Jahr, ebenfalls im Juni, die Special Olympics World Games Berlin 2023. Mehr als 7.000 Sportler*innen aus 190 Delegationen aus der ganzen Welt kommen zum größten inklusiven Sportevent der Welt in die Bundeshauptstadt. Bis zu 20.000 Volunteers werden dann im Einsatz sein, mehr als bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland.

„Wir freuen uns, dass schon jetzt so viele Menschen als Volunteers dabei sein wollen. Sie

sind gemeinsam mit unseren Athlet*innen das Herz unserer Veranstaltung. Getreu unseres Mottos zusammen unschlagbar wollen wir gemeinsam mit den vielen Freiwilligen eine einmalige Atmosphäre für alle Teilnehmenden schaffen. Um dies zu erreichen, braucht unser Volunteer Team noch Verstärkung. Kommt dazu und erlebt etwas Einzigartiges!“, sagt Sven Albrecht, Vorsitzender des Organisationskomitees der Weltspiele 2023 und Bundesgeschäftsführer bei Special Olympics Deutschland.



 

Special Olympics World Games Berlin 2023,



 

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen