top of page

99ers beenden Euro-Cup auf Platz 5


Mit gemischten Gefühlen blicken die 99ers auf das Final-Wochenende in Spanien zurück: Verband und lokaler Veranstalter ließen nur wenig Freude aufkommen.



Einzig dem beherzten und unermüdlichen Einsatz der Volunteers vor Ort war es zu verdanken, dass die 99ers den Saisonabschluss im spanischen Badajoz irgendwie über die Bühne brachten. Über die schlechte Organisation vor Ort, Wettbewerbsverzerrung und nicht-behindertentaugliche Spielhallen werden die 99ers dem internationalen Verband ausführlich berichten.

Zum Sportlichen: Die 99ers starten mit einem mühsam erkämpften 57:45 Sieg gegen die israelischen Vertreter von Ilan Ramat Gan und lernen erstmals die schlechten Bedingungen in Halle 2 kennen: Ein viel zu weicher Boden macht das Spiel gegen die Israelis und die folgende Partie gegen das französische Team aus Hyeres zu einem absoluten Kraftakt.



Im zweiten Spiel mussten sich die 99ers dann 48:59 gegen Hyeres Handi Basket geschlagen geben und standen am ersten Abend des Wettbewerbs mit einem Sieg und einer Niederlage in der spanischen Abendsonne. Zwar hatte man in dem engen Spiel immer wieder die Möglichkeit selbst zu gewinnen, nutze diese aber nicht.

Zum Auftakt des zweiten Turniertages trafen die 99ers nun in der wesentlich besser ausgestatteten Spielstätte auf Gastgeber Mideba Extremadura, der sich selbst einen Wettbewerbsvorteil verschafft hatte und alle seine Spiele auf dem geschmeidigen und leichtgängigen Parkettboden austrug.


In einem abwechslungsreichen Spiel gelang den Spaniern ein am Ende verdienter 66:58 Sieg über die Kölner, die mit zwei Niederlagen nun nicht mehr ins Halbfinale einziehen konnten und im Platzierungsspiel um Platz 5 auf CS Meaux traf.

Hier schloß sich für die 99ers der Kreis der laufenden Saison: Hatte man doch beim internationalen Kick Off Turnier in Köln zu Saisonbeginn eben gegen Meaux die Vorbereitung für die Saison begonnen, endete die Rollstuhlbasketball Saison der 99ers nun mit einem Duell gegen die Franzosen. Über ein 12:13 im 1.Viertel und ein 16:15 Ende des 2.Viertels ging es mit 28:28 unentschieden in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die 99ers dann aber über ein 18:15 und 19:14 leicht absetzen und sich am Ende über den 65:57 Sieg freuen.


Herzlichen Glückwunsch an das Team von Fenerbahce Göksel Celik zum Gewinn des Euro-Cup2 Finales!


Der Dank der 99ers geht nach dem Erreichen des fünften Platzes an die Kämpgen Stiftung, durch deren Förderung die Teilnahme am Euro-Cup ermöglicht wurde und an die Volunteers beim Euro-Cup, die von den Organisatoren im Regen stehen gelassen wurden, aber aus der Situation für die Teams das Beste gemacht haben.

Mit diesem Turnier endet auch die Saison 2022/2023 für die 99ers und die Kölner blicken, nach einem großen Umbruch im Sommer, auf eine erfolgreiche Saison zurück, in der vor allem die Teamchemie herausragend war und man so gemeinsam die Hürden der Saison gemeinsam gemeistert hat.


Die 99ers bedanken sich bei allen, die die Domstädter als Spieler, Trainer, Förderer, Sponsor und natürlich als Volunteer in den unterschiedlichsten Bereichen unterstützt haben.



 

Copyright © 2023 RBC Köln 99ers e.V.



Comments


bottom of page