Wer et hätt jedonn...


Auch das Reiter-Korps "Jan von Werth" von 1925 e.V. feierte am vergangenen Wochenende sein Sommerfest

Man traf sich auf dem Außengelände des Schützenheims Dünnwald, in dem am gleichen Abend noch der Krönungsball der Dünnwalder Schützen stattfand, um schöne Stunden miteinander zu verbringen oder wie Pressesprecher Martin Müser sagt * wir feiern nur Sommerfest*

Einziger Programmpunkt war Micky Brühl, der wohl, wie

Vorsitzender & Korpskommandant, Frank Breuer verkündete, angedeutet hat, dass er sich im nächsten Jahr von der Bühne zurück ziehen will

Erst einmal kam er aber gar nicht von der Bühne, denn die Gäste forderten eine

Zugabe nach der Anderen Leider war die Technik nicht so gut eingestellt, die Musik war zu laut und im hinteren Teil des Geländes hörte man Micky Brühl doppelt, im Original und als Echo

Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Es wurde laut mit gesungen, geschunkelt und getanzt

Ermöglicht hatte das feiern im Schützenheim Dünnwald Heike Kattwinkel

Sie wurde von Frank Breuer zum Ehren Leutnant ernannt

Anschließen war es soweit unnd Jan und Griet 2021/22 wurde verabschiedet

Sabine und Karl Heinz Wührer hatten allen Corona Problemen zum Trotz das historische Paar perfekt vertreten

Leider hatten die beiden nur 22 Auftritte und selbst das Historische Spiel von Jan und Griet an Weiberfastnacht i vor der Severinstorburg wurde ihnen verwehrt, da sie zu dem Zeitpunkt Beide an Corona erkrankt waren


Sie bedankten sich bei ihrem Adjudanten für die perfekte Begleitung in der Session. Und dann war es Zeit Jan und Griet 2022/23 vorzustellen




Jan und Griet 2022/23

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen