top of page

Wenn do vill zo vill erzälle küns


Stellt Euch einen Redner vor, der etwa 80 Seiten erstklassiger Gags hat und diese auf 30 Seiten zusammen streichen muss, um eine Rede zu kreieren. So ähnlich muss es

Jens* Dä Schofför vum Kanzleramt* Singer vor dem Präsentationsabend des Stammtisch der Kölner Karnevalisten gegangen sein. Jens Singer, von Beruf Jurist und im Bundestag tätig,. hat das Glück das ihm die Absurditäten für seine Rede quasi durch unsere Politik frei Haus geliefert werden

Und das merkte man seiner Rede auch an...eine Pointe jagte die Nächste .... eine politische Büttenrede per Excellence

Als letzter Gag...ein Griff...Botz weg....und Jens stand in der Lederhose da...eine Hommage für die Landtagswahl in Bayern am nächsten Tag

Vervollständigt wurden die Informationen aus Berlin dann von "De Huusmeister vom Bundesdaach" (A.Fopen & F.Fander), die das Ganze dann auch noch musikalisch auf die Schippe nahmen.




Überhaupt waren die Redner auf dem Präsentationsabend eine Klasse für sich

Das Zweigespräch Zwei Hillije (Bernd und Wolfgang Löhr) erfrischend und herzhaft

Der *Nubbel* Michael Hehn wie immer ein Redner, der kein Blatt vor den Mund nimmt und unserer Gesellschaft den Spiegel vor die Augen hält Dafür wurde er auch mit Standing Ovation verabschiedet



Erfreulich des Nachwuchs der sich vorstellte. Obwohl von Nachwuchs kann man weder bei Josephin Ohly noch bei Timo Schwarzendahl reden, beide stehen schon seit frühester Kindheit auf der Bühne

Josephine Ohly, die immer schon gut war, mit einer sehr starken Veränderung ihres Programms...mit Geige und ihrer Stimme eine wahre Vollblut Musikerin

Timo, der leider einige Technikprobleme hatte, spielte gekonnt mit den Gästen und wird sich sicher schnell zu einem absoluten Publikumsliebling entwickeln, wenn er es nicht schon ist.

Highway to Hell, mit dieser Musik zog zu Beginn Bruno Prass mit den Domstädtern ein. Highway to Hell .. wenn man die Hölle mal als Ort für Partys und Spaß an der Freud betrachtet, die perfekte Ankündigung dessen, was die Band ablieferten Es war laut und es war Stimmung.

Die Tanzgruppen wie immer perfekte Arrangements, Choreographie und z.T Akrobatik


Es war ein buntes Programm dass der Stammtisch zusammen gestellt hat, das Spaß auf mehr macht






Commentaires


bottom of page