top of page

Viva Espania


Über die Grenze Kölns hinaus bekannt sind der Musikzug, Orchester und Bigband 'Die Domstädter Köln e.V.' Viele kennen sie durch diverse Auftritte und Konzerte in Köln und natürlich durch den Karneval. Die musikalische Leitung hat seit vielen Jahren Thomas Sieger

Die Domstädter Köln unternehmen vom 24.05. bis 31.05.2023 eine 7-tägige Konzertreise nach Barcelona, in eine der vielen Partnerstädte von Köln.

Fast 70 Personen werden die Stadt erkunden und ein großes, interessantes Programm erleben.


pixabay

Am 25.05. Abends wird in Barcelona das größte Freilichtmuseum der Welt "BesArt" eröffnet. Hierzu spielen die Domstädter u.a. Wagners Tannhäuser und Offenbachs La Belle Helene. Am darauffolgenden Tag kann man sie bei der Eröffnung der Dachterrasse des 'Reial cercle Artistic' erleben, dem königlichen Kunstzentrum inmitten der Alt Stadt Barcelona. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Auftritt im 'Palau de la Musica Catalana' , einem im Jugendstil erbauten Wahrzeichen Barcelonas sowie diverse open Air Konzerte .Selbstverständlich werden die Domstädter im Rathaus empfangen.und auch kulinarisches kommt nicht zu kurz.Die Domstädter reisen nach Barcelona. Die Instrumente sind bereits verladen und auf dem Weg nach Barcelona. Am Mittwochabend, dem 24.05.2023 startet dann auch die Reise für die Domstädter am Flughafen Köln-Bonn.

Ganze 7 Tage lang werden sie die Stadt erkunden, Konzerte geben, unter anderem auch bei großen Eröffnungen mitwirken und die kölsche Kultur in Barcelona verbreiten, bis es dann am 31.05.2023 wieder heißt Abschied zu nehmen und den Heimweg nach Köln anzutreten.

Insgesamt werden knapp 70 Domstädter nach Barcelona reisen und bereits am ersten Tag vor Ort, Donnerstag, den 25.05.2023, haben sie Großes vor. Nach einer Stadterkundung am Vormittag heißt es ab 18 Uhr Aufbau, Stellprobe und Soundchecks. Denn pünktlich zum Sonnenuntergang gegen 20 Uhr werden die Domstädter das größte barrierefreie Freilichtmuseum der Welt „BesArt“ eröffnen. In wunderschöner Kulisse mit dem Fluss Besòs im Hintergrund werden unter Anderem Richard Wagners „Tannhäuser“ oder Jaques Offenbachs „La Belle Hélène“ erklingen. Auch die Presse wird vor Ort sein.

Freitag werden die Domstädter ebenfalls an einer Eröffnung mitwirken. Die Dachterrasse des

Pixabay

ein im Jahr 1850 gegründetes königliches Kunstzentrum wird nachmittags mit musikalischer Begleitung von den Domstädtern feierlich eröffnet. An diesem Abend werden sie bei einem gemeinsamen Paella-Essen auch die katalanische Küche kennenlernen. Auch der Samstag wird kulinarisch. Die Domstädter werden bei der „Cava Berdiés“ sensorischen Weintourismus erleben und den Menschen vor Ort die kölsche Musikkultur näherbringen.


Pixabay

Am Sonntag folgt nochmal ein musikalischer Höhepunkt. Die Domstädter haben die Ehre im „Palau de la Música Catalana“ zu spielen. Das Gebäude ist ein Wahrzeichen von Barcelona – ein Juwel der Architektur im katalanischen Jugendstil – das im Jahr 1908 erbaut wurde. Nachmittags folgt noch ein Auftritt in der deutsch-katholischen Gemeinde.

Auch in den darauffolgenden Tagen sind noch weitere öffentliche Auftritte geplant, unter anderem ein Open-Air Konzert im Park der Zitadelle. Außerdem werden die Domstädter den historischen Ratssaal des Rathauses in Barcelona besuchen dürfen und dort mehr über die kulturelle Geschichte der Stadt erfahren.

Die 7-tägige Reise der Domstädter nach Barcelona wird mit einem Besuch in einem typisch katalanischen Tapas-Lokal enden, in dem sie den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Mit vielen neuen Eindrücken, kulinarischer, kultureller und musikalischer Art werden die Domstädter schließlich am Mittwochabend, dem 31.05.2023 ihre Rückreise antreten.



 

Angela Kanya Stausberg - www.domstaedter.de

Comments


bottom of page