top of page

Viktoria Köln und Vamea Group – Partner zur Förderung der Inklusion


Viktoria Köln freut sich über einen neuen starken Partner: Die

stärkt ihr Engagement für soziale Verantwortung als stolzer Sponsor der Inklusionsmannschaften in Höhenberg. Zur neuen Saison wird die Partnerschaft auch auf den Trikots der Inklusionsteams sichtbar werden, dort ziert das Vamea-Logo die Ärmel der Spieler.

„Die Förderung von sozialer Integration, Chancengleichheit und Inklusion liegt der Vamea Group AG sehr am Herzen, womit sie für eine Kooperation mit unserem familiären Verein prädestiniert ist“, begrüßt Norbert Bruhn, Geschäftsführer des FC Viktoria Köln e.V., den neuen Partner.

„Wertschätzung bildet das Fundament unserer Unternehmenskultur", erklärt Martin Kiene, CEO und Vorstand der Vamea Group AG. „Wir vertreten den Standpunkt, dass jeder Mensch respektiert und geschätzt werden sollte. Diese Überzeugung ist ein zentraler Bestandteil unserer Partnerschaft mit Viktoria Köln. Als Sponsor der Inklusionsmannschaften setzen wir ein klares Zeichen zur Anerkennung und Förderung einer inklusiven Gesellschaft.“


Die Vamea Group AG hat einen ihrer insgesamt fünf Standorte im rechtsrheinischen Köln, ebenfalls Heimat der Viktoria, und ist ein renommierter Akteur im Bereich der Unternehmensnachfolgen für die Branchen Werkzeugbau und Teilefertigung. Bei der Integration von Unternehmen in die Firmengruppe steht die Wahrung von Traditionen und Werten der jeweiligen Gruppenmitglieder stets im Vordergrund. Diese Unternehmensphilosophie spiegelt sich auch im Engagement der Vamea Group AG zur Förderung von Inklusion wider.

Die Partnerschaft mit Viktoria Köln und das gemeinsame Bestreben, Inklusion voranzutreiben, stärkt das Engagement der Vamea Unternehmensgruppe zum Thema Nachhaltigkeit. Nachhaltiges Denken und Handeln ist für die Vamea Group AG ein Kerngedanke der eigenen unternehmerischen Tätigkeit, denn nur mit einer geregelten Nachfolge kann ein Unternehmen langfristig und erfolgreich bestehen.

(v.l.n.r.): Norbert Bruhn (Geschäftsführer des FC Viktoria Köln 1904 e.V.), Elke Hoffmann (Director Marketing & Kommunikation Vamea Group AG), Viktor (Maskottchen Viktoria Köln), Denis Kirchdörfer (Leiter der Inklusionsmannschaften Viktoria Köln), Lisa Schiepan (Nachhaltigkeit & CSR Viktoria Köln), Martin Kiene (CEO und Vorstand Vamea Group AG). / Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln

„Unser Engagement erstreckt sich auf die ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit. Wir legen großen Wert auf langfristige Partnerschaften, die ein Schlüsselelement in allen Nachhaltigkeitsdimensionen bilden“ betont Martin Kiene. „Wir freuen uns besonders, die Förderung der Inklusion als wichtigen Bestandteil unserer sozialen Nachhaltigkeitsmaßnahmen regional unterstützen zu können. Durch die geografische Nähe zum Sportpark Höhenberg wird das Vamea-Team die Inklusionsmannschaften von Viktoria Köln natürlich auch physisch bei dem ein oder anderen Heimspiel tatkräftig unterstützen.“

 

Besnik Abazaj

Comments


bottom of page