"Starke Frauen"

Am Sonntag, den 10.April 2022, um 11:30 Uhr zeigen wir in der "Kölschen Filmmatinée" unter dem Titel "Starke Frauen"

2 Filme über ältere "Mädchen" aus Köln-Kalk und "frühe" Gastarbeiterinnen

(Filme aus unserer eigenen Produktion):



»Die Pudelbande - rüstig, lustig, kölsch«

Drehbuch, Regie: Sigrid Sünkler und Birgit Köster Produktion: Schnittstelle Film und Video, Köln im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Köln

1998, 44 min.

Der Film porträtiert sieben Frauen aus Köln-Kalk, die als »Pudelbande« nicht nur Jahre zusammen kegelten, sondern auch gemeinsam Musik machten und ihre Lieder oft selber schrieben. Ihr größter Hit ist sicher "He deit et wieh".

Erst trafen sich die älteren Damen des Kegelclubs ‚Die Pudelbande‘ regelmäßig zu ihrem feucht-fröhlichen Hobby, dann entdeckten sie ihre gemeinsame Liebe zu fast vergessenen kölschen Liedern. Seitdem sangen sie zusammen und Auftritte nebst Plattenaufnahmen waren genauso Bestandteil ihres Lebens, wie der Tanztee Mittwoch nachmittags oder die Anpassung eines Hörgeräts.

Kegeln, Singen oder sich im Alltag unter die Arme greifen - immer galt ihr Motto: Lebenslust statt Lebensfrust! Die Zeiten der ‚Pudelbande‘ sind längst vorbei. Die unternehmungslustigen älteren Damen sind schon vor Jahren verstorben. Im Film leben sie weiter - es ist ein unterhaltsamer Griff ins pralle kölsche Leben und erinnert an einen optimistischen und gelungenen Lebensentwurf abseits von Altersheim und Rollator

Der Film ist ein unterhaltsamer Griff ins pralle kölsche Leben.






 


»Aufbruch in ein fremdes Land« Regie: Dieter Oeckl und Sigrid Sünkler Drehbuch: Sigrid Sünkler Kamera: Dieter Oeckl Schnitt: John Flimm Produktion: HR / ARTE, Oecklfilmtv, Köln

2002, 60 min.




Wie viele tausend andere verließen Pia Italien, Teresa Spanien und Ulviye die Türkei, um im Norden Arbeit und Glück zu finden. Sie kamen Anfang der 60er-Jahre nach Köln. Die drei jungen Frauen waren etwas besonderes, denn es gab nur wenige alleinstehende Frauen unter den sogenannten Gastarbeitern. Sie wurden "Schokoladenmädchen" bei Stollwerck, Haushalthilfen und Putzfrauen. Sie verliebten sich, heirateten, bekamen Kinder. Jede ging ihren eigenen Weg,



 

ODEON-Lichtspieltheater GmbH

Severinstraße 81

50678 Köln

Tel.: Kartenvorbestellungen, Programmansage, Kasse: 0221 / 31 31 10

Büro: 0221 / 28 34 299

Fax: 0221 / 28 34 298




11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen