spoga horse 2022: Gestiegene Internationalität dank neuem Konzept


Nach drei erfolgreichen Messetagen endete die spoga horse 2022 am 25. Juli mit einem starken Ergebnis. Rund 5.000 Fachbesuchende aus 73 Ländern besuchten die weltweite B2B-Leitmesse für die Pferdebranche, um die aktuellen Neuheiten und Trends zu erleben, zu networken sowie sich bei inspirierenden Talks und Events zu informieren. „Das neue Konzept und vielfältige Angebot der spoga horse 2022 wurde von den Fachbesuchenden und Ausstellenden sehr gut angenommen“, so Oliver Frese, Geschäftsführer und COO der Koelnmesse GmbH. Die Internationalität wuchs auf 73 Prozent. „Ich freue mich besonders über die große Beteiligung aus dem Ausland, sowohl auf Seiten der Fachbesuchenden als auch der Ausstellenden. Das unterstreicht nicht nur die Relevanz der spoga horse als B2B-Leitmesse, sondern zeigt auch, dass sich die Branche auf der Messe wohl und sicher fühlt.“ Insgesamt präsentierten 329 Ausstellende aus 26 Ländern Produkte und Dienstleistungen rund um den Pferdesport.


Nicht nur die Veranstalter, sondern auch nationale wie internationale Ausstellende freuten sich über die Rückkehr der spoga horse.


Stefan Rosenkranz, Geschäftsführer des BSI – Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V.: „Nach der durch die Pandemie verursachten Messepause war der Restart der spoga horse eine besondere Herausforderung für die Messe und auch alle Aussteller. Daher war es sehr eindrucksvoll zu sehen, wie viele Marken sich auch weiterhin für eine Weltleitmesse des Pferdesports stark machen. Besonders positiv war das digitale und das Live-Rahmenprogramm auf der spoga horse THE STAGE mit interessanten Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Modeschauen, die eine lebendige Veranstaltung geschaffen haben. Wir sind sehr dankbar für die Entschlossenheit und das Engagement der Aussteller und Besucher, die sich für die Messe entschieden haben. Auch wenn vor allem die Fachbesucher aus Deutschland noch nicht in der gewünschten Zahl anwesend waren, glauben wir an die Zukunft der spoga horse und freuen uns schon – in hoffentlich wieder „normalem Umfeld“ – auf eine erfolgreiche Messe vom 4. bis 6. Februar 2023.“


Yves Joosen, Geschäftsführer von Kevin Bacon: „Für uns sind die Kontakte, die wir auf der spoga horse geknüpft haben, sehr interessant und wichtig. Deshalb ist die spoga horse für uns eine wichtige Messe, um die Beziehungen, die wir geknüpft haben, auch weiter auszubauen. Man merkt wirklich, dass es jemanden in der Organisation gibt, der das Reitsportgeschäft und die Welt, in der wir alle leben, versteht.“


Katharina Hironimus-Dalic, Gründerin und CEO des Start-ups equimus: „Für uns war das erste Mal spoga horse nicht nur der Einstieg ins B2B-Geschäft, sondern auch eine tolle Gelegenheit, sich in der Reitsportbranche zu vernetzen. Es freut mich riesig, dass wir mit unseren Produkten schon so gut wahrgenommen werden und Nachhaltigkeit in Verbindung mit Funktionalität einen immer höheren Stellenwert - auch im Reitsport - bekommt. Wir freuen uns auf die spoga horse 2023!“


Die Gewinner des Reitsport BRANCHE Retailer Award 2022 powered by spoga horse


Das Fachhandelsmagazin Reitsport BRANCHE startete in diesem Jahr zum ersten Mal, gemeinsam mit und als Medienpartner der spoga horse, den Reitsport BRANCHE Retailer Award Germany/Europe powered by spoga horse. Die besten Reitsportfachhändler aus Deutschland und Europa wurden ausgezeichnet und im Rahmen der spoga horse 2022 am 24.07. live auf THE STAGE geehrt. Das deutsche Unternehmen „Reitsport Matzen“ konnte dabei sowohl auf deutscher als auch europäischer Ebene überzeugen. Die Gewinnerinnen und Gewinner im Überblick:


Best Retailer Germany 2022: Reitsport Matzen


TOP Retailer Europe 2022: Hogsta Ridsport (Sweden), Ruitersport Equidrôme (Niederlande), Selleria Faggin (Italien), Reitsport Matzen (Deutschland)


Michael Meenen, Chefredakteur Reitsport BRANCHE zur Zweifachauszeichnung von Reitsport Matzen: „Ausschlaggebend für die Entscheidung war unter anderem die Tatsache, dass sich Reitsport Matzen überaus kreativ in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt hat. Dem innovativen, kompetenten Team um Inhaberin Antje Matzen gelingt spielend der Spagat zwischen stylisch und bodenständig. Die exklusive Ladengestaltung bestach ebenso wie die Betreuung und Förderung des reiterlichen Nachwuchses im eigenen Pony-Club mit rund 120 Kindern.“



 

www.koelnmesse.de

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen