Spendenübergabe der KG UHU von 1924 e.V. an das Dreigestirn


1924 wurde op der Schäl Sick die KG UHU VON 1924 E.V. KÖLN-DELLBRÜCK gegründet und bereits zwei Jahre später stellten sie ein eigenes Dreigestirn in Dellbrück

1934 wird die Gesellschaft Gesellschaft wird Mitglied im „ Großen Rat“ des Kölner Karnevals. und 1935 Mitglied im Festausschuß Kölner Karneval.

Ein Jahr später folgte die erste Teilnahme im Kölner Rosenmontagszug


Eine Besonderheit der KG ist das .DELLBRÖCKER BOORE SCHNÄUZER BALLETT, bei dem die Marie ein besonders staatser Kääl ist

Wie für Bauern üblich tragen sie eine dreiviertellange Hose über rote Strümpfe, ein Frackoberteil, statt Federbusch einen Staubwedel auf dem Dreispitz und ein Paraplü als Ersatz für Knabüß und Zabel (Gewehr und Säbel) und ausser dem standesgemäß einen Schnurrbart und als i-Tüpfelchen eine Nickelbrille.

Und statt einem stolzen Reiterkorps tut es hier auch ein verkleidetes Zebra das auch viel besser tanzt



Die KG Uhu unterstützt traditionsgemäß das Spendenprojekt des jeweiligen Dreigestirns

Prinz Sven I. (Sven Oleff), Bauer Gereon (Gereon Glasemacher) und Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun) haben sich in ihrer zweiten Session für das Projekt „Grundschulen in Bewegung“ des Matthias Scherz e.V https://matthias-scherz-ev.de/

Natürlich unterstützt die KG UHU in diesem Jahr - auch ohne einen Sitzungsauftritt - wieder den Spendenaufruf des Dreigestirns. Übergeben wurde die Spende in der Hofburg durch den 1. Vorsitzenden Georg Blum.


 

KG UHU von 1924 e.V.

Andreas Hergesell



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen