„Mer maache alles bunt!“


Bunt ging es zu an Christi Himmelfahrt im Rhein Energie Stadion. Etwa 25.000 Besucherinnen und Besucher setzten ein Zeichen für Vielfalt, Weltoffenheit, Tolleranz und gegen jede Art von Diskriminierung beim Come-Together-Cup 2022. Der 1. FC Köln hat als Partner des Freizeitfußballturniers mit vier Mannschaften teilgenommen.

Das sonnige Wetter sorgte für beste Voraussetzungen für die 78 Teams

in einem Frauen- sowie einem Männer-, Mixed- und Inklusionsturnier antraten. Im Vordergrund stand die Botschaft, sich für Vielfalt einzusetzen, aber es ging auch um die begehrten Pokale.




Bei den Männern setzte sich die Polizei Köln den Titel gegen Cream-Team-Cologne durch. Die Geschäftsstellenmannschaft #effzeh musste sich erst im Elfmeterschießen im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben und belegte letztlich den dritten Platz. Die zweite FC-Mannschaft stellte das beste Mixed-Team des Turniers und kam mit Geschäftsführer Philipp Türoff im Sturm bis ins Viertelfinale.

Das Mixed-Team Lebe wie du bist! unterlag ebenfalls erst dem Turniersieger Polizei Köln.



Die Inklusionsteams der FC-Stiftung und der Gold Kraemer-Stiftung erreichten nach guten Leistungen ebenfalls die K.O.-Runde.

Die Frauenmannschaft die Kölntouristinnen, angeführt von Nicole Bender, Sportliche Leiterin der FC-Frauen, und mit Unterstützung von der ehemaligen FC-Spielerin Tugba Tekkal und Ex-Nationalspielerin Lena Goeßling, kam sogar ins Endspiel und unterlag dort erst Tief im Westen mit 1:3.

Auch das Unterhaltungsprogramm lies nicht zu wünschen übrig . Bands wie Pelemele, Planschemalöör und Marcella Rockfeller sorgten für ordentlich Musik

. Einer der Höhepunkte war der Promi-Spaßkick zwischen den Latenten Talenten und der Homogenen Ballkultur. Dort sorgten i.a. Pietro Lombardi, Ansgar Brinkmann und Philipp Türoff für gute Laune ..

. Für einen perfekten Anschluss sorgte der Auftritt der kölschen Band Cat Ballou

Ein Großteil der Einnahmen des Come-Together-Cups geht auch in diesem Jahr an Aidshilfe Köln e. V. und anyway.e. V.


 

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen