• amaara® anna m.drack

Ludwig Sebus

ein Kölsches Jahrhundert


Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel und wir haben in den letzten Jahren wieder einen Rechtsruck zu verzeichnen

Wie aber sehen das Menschen, die in ihrer Kindheit und Jugend die Weimarer Republik und Nazi- Deutscchland erlebt haben, in Kriegsgefangenschaft waren und heute wie viele in der Angst leben müssen, dass sich die schlimme Zeit wiederholen könnte

Helmut Frangenberg, Journalist und Redakteur beim Kölner Stadt-Anzeiger, hat sich genau mit dieser Frage beschäftigt und entstanden ist das Buch

" Ludiwg Sebus - ein kölsches Jahrhundert *

dass am 6.9.19 im Kölner Dabbelju Verlag erscheinen wird (ISBN 978-3-939666-37-0)

Aufmerksam wurde Helmut Frangenberg auf das Thema durch eine Dokumentation über das Kölner Dokumentations Zentrum, wo es interessante Videoberichte von Zeitzeugen gibt

Im März diesen Jahres setzte er sich mit Ludwig Sebus zusammen, und in Rekordzeit entstand ein lesenswertes Buch, über ein Leben von 94 Jahren.


Ludwig Sebus wurde 1925 und erlebte Aufstieg und Niedergang des 3. Reiches. In seiner Kindheit gehörte er einer unangepassten Jugendgruppe an, einer Jugendgruppe der katholischen Pfarrei Sankt Michael, die sich im Bergischen Kreis heimlich traf

Aus dieser Zeit gibt es noch eine handschriftliche Dokumentation, auf die Helmut

Frangenberg zurückgreifen und Inhaltsteile veröffentlichen durfte

1943 wurde Ludwig Sebus als Soldat eingezogen und geriet in russische Kriegsgefangenschaft

Ludwig Sebus Vater hat in den letzten Jahren noch einen Juden versteckt und diesem damit das Leben gerettet. Er war einer der vielen stillen Helden, die es Gott sein Dank damals in Deutschland gab

Als Ludwig 1949 aus Gefangenschaft zurückkehrte, für ihn quais aus dem Krieg, kam er in eine Stadt, die längst das Grauen des Krieges hinter sich gelassen hatte.Man wollte nicht mehr darüber reden, was geschehen war oder sagte

* Wir hätten es ja eh nicht ändern können*

Während er erst alles verarbeiten musste, hatten die Anderen bereits alles verdrängt und waren zur Tagesordnung übergegangen

Und dann nahm irgendwie das seinen Lauf, was wir als das Leben eines Kölschen Krätzjessänger kennen und lieben gerlernt haben

Als besonders faszinierend empfand Helmut Frangenberg, während seiner Arbeit, dass, obwohl es bereits zwei Bücher über Ludwig Sebus gab, immer noch neue Details zu Tage traten

Ludwig Sebus war 63 Jahre mit seiner Lilo verheiratet, die nach langer Krankheit im Juni diesen Jahres starb

Für Luwig Sebus war es nie eine Frage, seine Frau ausser Haus pflegen zu lassen

Nach ihrem Schlaganfall vor 23 Jahren sorgte er dafür , dass sie immer im Kreise ihrer Lieben bleiben konnte


Er hat vier Kinder, neun Enkel und acht Urenkel.

Und natürlich beschäftigt ihn die Frage wie es mit unserer Gesellschaft weitergeht

Als er Kind war, gab es keinen elektrischen Strom sondern Petroleumlampen, kein fliessend warmes Wasser, die Toiletten waren auf dem Hof, auf den Strassen lag der Müll und vieles mehr

Das Buch berichtet auf lesenwerte Weise die Aspekte seines Lebens und auch die Ängste die er hat


Das Buch erscheint als Printausgabe und Ebook am Freitag den 6.9.19




39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen