Köln wird Delegation von Sportler*innen aus Belgien aufnehmen



Die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung, die Special Olympic World Games, werden 2023 in Berlin ausgetragen. Rund 10.000 Athlet*innen mit geistiger und mehrfacher Behinderung treten miteinander in 26 Sportarten an. Schon vor Beginn der Wettkämpfe werden Delegationen von Special-Olympics-Teilnehmenden aus 170 Ländern in deutschen Städten und Kommunen begrüßt. In diesen sogenannten "Host Towns" können sich die aktiven im Vorfeld akklimatisieren, letzte Trainingseinheiten absolvieren, aber auch kulturelle Eindrücke gewinnen. Köln ist eine dieser "Host Town"-Städte und wird Gastgeberin für ein 130-köpfiges Team von Sportler*innen, Trainer*innen und Betreuer*innen aus Belgien. Das teilte heute, 17. Mai 2022, das Organisationskomitee der Special Olympics Deutschland mit. Für die Gäste wird die Stadt Köln ein vielseitiges Programm auf die Beine stellen in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner*innen DJK Sportverband, Deutsches Sport & Olympia Museum, Deutsche Sporthochschule Köln, Kölner Sportstätten, KölnTourismus, Landschaftsverband Rheinland, StadtSportBund Köln und Toyota Deutschland. Vom 12. bis 15. Juni 2023 soll dem Team aus Belgien ein Mix aus Stadtbesichtigung, Sport- und Kulturerlebnis geboten und Köln mit all seinen Facetten näher gebracht werden.

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Nicole Trum



0 Ansichten0 Kommentare