top of page

Gestatten Bellejeck


Der Bellejeck ist eine historische Figur, die ihren Ursprung im mittelalterlichen Hofnarren hat. Er ist somit über 500 Jahre alt

Als „Schellennarr“, „Citoyen Bellegeck“ und „Bellejeck“ war er schon im Mittelalter der närrische Reimsprecher der Kölner Bauernbänke und eröffnete r den Karneval für das gemeine Volk . Er kritisierte und klagte mit markigen Sprüchen vor Häusern, Herrschaften und „gemeinem Volk“ das an, was Klüngel war und „nicht so richtig“ lief.

Sein Gewand ist ein Narrenkleid mit Schellen und mit einer Narrenkappe in Form des Till Eulenspiegels.

Die Große Allgemeine KG von 1900 Köln e.V. hat den Bellejeck in der Session 2008/09 wieder aufleben lassen. Der Bellejeck ist zudem eine Figur, die nur die Große Allgemeine führen darf.

2013 wurde das Kostüm, dass Paul Brühl zwei Jahre als Bellejeck getragen hat, dem Kölner Karnevalsmuseum übergeben

Zwar kann die Große Allgemeine Karnevalsgesellschaft von 1900 Köln e.V. in der bevorstehenden Jubiläumsession „200 Jahre Kölner Karneval“ noch nicht auf eine ähnlich lange Geschichte wie das Festkomitee Kölner Karneval zurückblicken wird aber für ihre 122 Jahre als Karnevalsgesellschaft vom Festkomitee Traditionsgesellschaft anerkannt


Archivfoto Übergabe Kostüm an Karnevals Museum

Wir freuen uns riesig, dass wir nun auch offiziell in die Riege der Traditionsgesellschaften aufgenommen worden sind.“ so der Präsident Markus Meyer.

Die feierliche Übergabe der entsprechenden Urkunde soll auf der Sessionseröffnung am Samstag, den 12. November im Dorint Hotel am Heumarkt, der Hofburg des Kölner Dreigestirns durch das Festkomitee erfolgen

Neben diesem Höhepunkt wird auf der Veranstaltung natürlich der Bellejeck der Session 2022/2023 vorgestellt und Auftritte der Tanzgruppen der Gesellschaft schmücken das Programm

Während die Kinder- und Jugendtanzgruppen „Flöhchen“ und „Flöhe“ bereits seit Jahren zu festen Größen im Kölner Karneval gehören, wird sich erstmalig auch das neugegründete Tanzcorps der Großen Allgemeinen präsentieren.

Wer Interesse hat, das Tanzcorps bereits vorab zu erleben, ist herzlich zur „Großen Generalprobe“ am Sonntag, den 6. November um 14 Uhr ins Pfarrheim St. Katharina in Köln-Niehl (Sebastianstraße 126) eingeladen.

Der Eintritt ist frei. Dort wird sich nicht nur das Tanzcorps der Großen Allgemeinen unter der Leitung des Trainerteams aus Lena Schmitz und Gerrit Gilhaus präsentieren, sondern auch die Höppemötzjer, Kammerkätzchen und Husaren Pänz.





 

Andreas Holtmann -- anna m. drack

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page