Erneut Streik an den Fluggastkontrollen


Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat das Sicherheitspersonal an den Passagier-Kontrollstellen am Flughafen Köln/Bonn für kommenden Montag, 14. März, von 0 Uhr bis 24 Uhr erneut zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Dadurch ist mit erheblichen Beeinträchtigungen des Flugbetriebs in Köln/Bonn sowie umfangreichen Flugstreichungen zu rechnen. An den Fluggastkontrollen wird es voraussichtlich zu deutlichen Verzögerungen kommen.


Passagiere, die für kommenden Montag einen Flug ab Köln/Bonn gebucht haben, werden dringend gebeten, sich frühzeitig und insbesondere vor der Anreise zum Flughafen bei ihren Fluggesellschaften oder den Reiseveranstaltern über den Status ihres Fluges zu erkundigen. Um die Kontrollprozesse zu beschleunigen, sollten Reisende grundsätzlich ihr Handgepäck auf nur das Nötigste beschränken.


Insgesamt stehen für nächsten Montag (14.3.) in Köln/Bonn planmäßig 136 Passagierflüge

auf dem Flugplan (69 Abflüge, 67 Ankünfte). Der Flughafen erwartet demzufolge planmäßig rund 14.000 Fluggäste.


Die Passagierkontrollen am Flughafen Köln/Bonn sind eine hoheitliche Aufgabe der Bundespolizei, die dafür private Sicherheitsdienstleister einsetzt. Der Flughafen ist nicht Tarifpartner, sondern lediglich die Arbeitsstätte, an der der Arbeitskampf ausgetragen wird.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen