top of page

DLV beruft 20 Athletinnen und Athleten ins WM-Aufgebot



Im Nachgang an die Deutschen Meisterschaften in Kassel hat der Deutsche Leichtathletik-Verband weitere acht Athleten und zwölf Athletinnen ins WM-Aufgebot aufgenommen. Unter anderem Speerwurf-Europameister Julian Weber, Sprint-Königin Gina Lückenkemper und drei 400-Meter-Hürden-Asse können bereits mit einem Start in Budapest planen.


Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat nach den ersten Startern im Gehen und Marathon weitere 20 Athletinnen und Athleten ins Team für die Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn; 19. bis 27. August) berufen. Nominiert wurden die Erst- und Zweitplatzierten der zurückliegenden Deutschen Meisterschaften in Kassel mit erfüllter WM-Norm. Dazu zählen unter anderem 100-Meter-Europameisterin Gina Lückenkemper (SCC Berlin), Speerwurf-Europameister Julian Weber (USC Mainz) und der neue Deutsche 200-Meter-Rekordler Joshua Hartmann (ASV Köln).



Im Weitsprung hat sich neben Shooting-Star Mikaelle Assani (SCL Heel Baden-Baden) auch Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) mit ihrem deutschen Meistertitel für den WM-Einsatz empfohlen – erhält aber als Titelverteidigerin ohnehin eine Wildcard. Über 400 Meter Hürden sind nach ihrem furiosen Duell in Kassel Joshua Abuaku (Eintracht Frankfurt) und Constantin Preis (VfL Sindelfingen) nominiert, bei den Frauen hat die Deutsche Meisterin Carolina Krafzik (VfL Sindelfingen) Planungssicherheit.

„Wir haben im Anschluss an die Deutschen Meisterschaften eine Reihe wertvoller Leistungsträger nominiert, von denen viele am vergangenen Wochenende mit sehr starken Leistungen überzeugen konnten“, sagt DLV-Sportdirektor Jörg Bügner. „Darüber hinaus stehen mit Kugelstoßerin Yemisi Ogunleye und Weitspringerin Mikaelle Assani Athletinnen vor ihrer WM-Premiere, die sich in diesem Jahr ins Blickfeld geschoben haben. Auch die bereits nominierten Athletinnen und Athleten im 20 Kilometer Gehen und Mehrkampf bringen viel Meisterschaftserfahrung mit und haben schon Erfolge bei internationalen Meisterschaften gefeiert.“ Im Anschluss an das Ende des Nominierungszeitraumes am 30. Juli wird das WM-Aufgebot noch einmal ergänzt.


Das bisherige Team für die WM in Budapest (Ungarn):


FRAUEN


100 Meter: Gina Lückenkemper (SCC Berlin)

800 Meter: Christina Hering (LG Stadtwerke München)

1.500 Meter: Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen)

400 Meter Hürden: Carolina Krafzik (VfL Sindelfingen)

3.000 Meter Hindernis: Lea Meyer (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Marathon: Melat Yisak Kejeta (Laufteam Kassel)

20 Kilometer Gehen: Saskia Feige (SC DHfK Leipzig)

35 Kilometer Gehen: Bianca Maria Dittrich (Droste Running-Team)

Weitsprung: Mikaelle Assani (SCL Heel Baden-Baden), Malaika Mihambo (LG Kurpfalz)

Kugelstoßen: Sara Gambetta (SV Halle), Yemisi Ogunleye (MTG Mannheim)

Diskuswurf: Shanice Craft (SV Halle); Kristin Pudenz (SC Potsdam)


MÄNNER


200 Meter: Joshua Hartmann (ASV Köln)

1.500 Meter: Amos Bartelsmeyer (Eintracht Frankfurt)

400 Meter Hürden: Joshua Abuaku (Eintracht Frankfurt), Constantin Preis (VfL Sindelfingen)

Marathon: Tom Gröschel (TC Fiko Rostock), Johannes Motschmann (SCC Berlin), Haftom Welday (Hamburger Laufladen)

20 Kilometer Gehen: Christopher Linke (SC Potsdam)

35 Kilometer Gehen: Carl Dohmann (SCL Heel Baden-Baden), Karl Junghannß (LC Top Team Thüringen), Christopher Linke (SC Potsdam)

Stabhochsprung: Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen)

Speerwurf: Julian Weber (USC Mainz)

Zehnkampf: Niklas Kaul (USC Mainz)


 

Svenja Sapper


Deutscher Leichtathletik-Verband (DLV)


3 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page