top of page

DBB-Herren vor dem WM-Halbfinale gegen die USA


Was könnte es Größeres für das Team von Bundestrainer Gordon Herbert geben als die anstehende Partie gegen den Titelfavoriten aus den Vereinigten Staaten? Es ist angerichtet, am morgigen Freitag, 08. September 2023, geht es um 20.40 Uhr Ortszeit Manila (14.40 Uhr dt. Zeit) los. Es geht um den größten Erfolg einer deutschen Mannschaft jemals im Weltbasketball (2002 Bronze bei der WM in Indianapolis/USA) und natürlich nach wie vor um eine Medaille.

Komplett gegen den Favoriten

Eine tolle Geschichte war das Comeback von Franz Wagner gegen Lettland. Nach vier Partien, in denen der Youngster aufgrund seiner Knöchelverletzung nicht mitwirken konnte, war er sofort wieder voll da und einer der ganz entscheidenden Faktoren für den Sieg. Nicht umsonst wurde er als „Player of the Game“ ausgezeichnet. Auch gegen die USA geht es in kompletter Besetzung um den Einzug ins Endspiel.


Unser Blick richtet sich wieder auf die Stats. Bei den Punkten liegt Dennis Schröder (18) trotz seines „schlechtesten Spiels aller Zeiten“ (eigene Aussage) weiter vorne, gefolgt von Franz Wagner (13, nur zwei Spiele)) und Moritz Wagner (12,8). Bester Rebounder im Team ist Franz (7) vor Johannes Voigtmann (5,8) und Moritz (5,7). Die meisten Assists verteilt weiterhin Dennis Schröder (6,3), vor Franz (4) und Maodo Lo (2,8). Die Zweierquote der DBB-Korbjäger ist auf 61,1 Prozent gesunken, 38 Prozent der Dreier fallen.

USA noch einmal schlagbar?

Die USA sind nicht unverwundbar. Das zeigte sich im Spiel gegen Litauen, das der hohe Favorit verlor. Sind die NBA-Profis noch einmal zu schlagen? Nah dran war die deutsche Mannschaft in der Vorbereitung in Abu Dhabi, als man nach einer 16-Punkte-Führung im dritten Viertel noch mit 91:99 unterlag.

Die USA haben viele „Waffen“ im Team, die es zu beachten gilt. Die ganz große Konstanz einzelner Akteure fehlt dem Team von Head Coach Steve Kerr aber. Bester Scorer ist Anthony Edwards von den Minnesota Timberwolves (17,8). Ihm kommen Mikal Bridges (Brooklyn Nets, 12,2) und Austin Reaves (Los Angeles Lakers, 11) am nächsten. Die durchschnittlich meisten Rebounds fischt sich Josh Hart (New York Knicks, 5,8) vor Bobby Portis jr. (Milwaukee Bucks, 4,5) und Edwards (4). Bei den Assists liegt Tyrese Haliburton (Indiana Pacers, 5) vorne, gefolgt von Jalen Brunson (New York Knicks, 3,8) und Reaves (3). Die Wurfquoten sind denen der Deutschen sehr ähnlich: 61,6 Prozent bei den Zweiern und 39,2 Prozent bei den Dreiern.



 

DBB

Comentários


bottom of page