top of page

Danke .... an die Fluthelfer*innen

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt und die Stiftung „Die Mannschaft“ sagen „Danke“: Fußball-Länderspieltickets für Fluthelferinnen und Fluthelfer

Tausende Ehrenamtliche haben im Rahmen der Flutkatastrophe Großes geleistet. Ihr Engagement hat vielen Menschen in den betroffenen Gebieten geholfen und ihnen in der Krise Mut gemacht.

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt und die Stiftung „Die Mannschaft“ der deutschen Fußball-Nationalmannschaft finden, dafür kann man nicht oft genug „Danke“ sagen. Sie verlosen deshalb 250 besondere Reisen zum WM-Qualifikationsspiel „Deutschland – Liechtenstein“ am 11. November in Wolfsburg.

Auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten 125 Mal zwei Tickets für das Länderspiel „Deutschland – Liechtenstein“, inklusive Anfahrt und Übernachtung

Teilnahmeberechtigt sind alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich im Rahmen der Flutkatastrophe engagiert haben.

Um an der Verlosung teilzunehmen, genügt es, das Formular auf der Website der DSEE auszufüllen und die folgenden zwei Fragen zu beantworten: „Was motiviert Sie, sich mit Herzblut zu engagieren?“ und „Welches Erlebnis während des Hilfseinsatzes ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?“ Einsendeschluss ist der 8. November 2021.

Jan Holze, Vorstand der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt: „Auch Monate nach der Flutkatastrophe reißt die Hilfsbereitschaft der Ehrenamtlichen nicht ab. Noch immer tragen sie einen ganz wesentlichen Teil dazu bei, dass den Betroffenen vor Ort geholfen werden kann. Deshalb wollen wir einen Beitrag leisten, zur Wertschätzung und Anerkennung des Geleisteten.“

Katarina Peranić, Vorständin Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt: Noch immer engagieren sich viele Menschen in den Flutgebieten. Sie leisten freiwillige Hilfe und machen Nachbarschaftshilfe vor Ort erlebbar. Mit ihrer Hilfsbereitschaft und Tatkraft setzen sie ein wichtiges Zeichen der Solidarität und Ermutigung. Zusammen mit der Stiftung "Die Mannschaft" möchten wir den Engagierten Danke sagen."

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften & Akademie; Mitglied des Stiftungsrates: „Als im Frühjahr 2020 die Corona-Pandemie über uns hereinbrach, stand für uns schnell fest, dass sich die Nationalmannschaft engagieren wird, worauf aus den Reihen der Spieler eine größere Summe zur Verfügung gestellt wurde. Was uns antreibt ist, Gutes zu tun, Prozesse anzustoßen, Menschen zu begleiten und immer dann, wenn Beistand notwendig ist, zu helfen. Mit Blick auf den Fußball freut es mich persönlich sehr, dass soziales und gesellschaftliches Engagement immer selbstverständlicher wird.“


©Deutsche Stiftung

für Engagement und Ehrenamt



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page