Beethovenfest 2022 meets Telekom Electronic Beats


Multimedialer, digitaler, jünger: Unter der Leitung seines neuen Intendanten Steven Walter stellt sich das Beethovenfest 2022 vom 25. August bis 17. September der Herausforderung, jüngere Menschen für klassische Musik zu begeistern und zugleich sein etabliertes Publikum mitzunehmen auf eine spannende Reise voller musikalischer Abenteuer. Als langjähriger Förderer unterstützt die Deutsche Telekom die programmatische Ausrichtung des Festivals und holt hierzu für eine fulminante Abschlussparty auch Telekom Electronic Beats (TEB) ins Boot. Telekom Electronic Beats geht seit dem Jahr 2000 als europaweites Musikprogramm eine tiefgreifende Symbiose mit Musik, Design, Kunst, Fashion und neuen Technologien ein und setzt immer wieder eigene Impulse.


Die »Symphonie fantastique« und Beethovens »Tripelkonzert« im Telekom Forum Bevor das Beethovenfest 2022 am 17. September um 21 Uhr erstmals mit den TEB und einer großen Party im Pantheon zu Ende geht, steht um 18 Uhr im Telekom Forum mit dem Abschlusskonzert einer der Höhepunkte des diesjährigen Festivals auf dem Programm. Das Aurora Orchestra unter seinem Dirigenten Nicholas Collon präsentiert die »Symphonie fantastique« von Hector Berlioz. Das in London beheimatete Orchester spielt komplette sinfonische Werke auswendig und sorgt mit einzigartigen Interpretationen in der Klassikwelt für Furore. Im Bonner Telekom Forum macht es Berlioz‘ sinfonisches Klangdrama so in seiner ganzen Dramatik und Brisanz erlebbar. Dazu gesellt sich an diesem außergewöhnlichen musikalischen Abend Beethovens mitreißendes »Tripelkonzert« mit dreifacher Solobesetzung. Julia Hagen (Violoncello), Kit Armstrong (Klavier) und Renaud Capucon (Violine) sorgen mit einem kommunikativen Feuerwerk für den krönenden Abschluss des Festivals!


HANIA RANI & ALARM WILL SOUND Doch Abschluss bedeutet in diesem Fall nicht das Ende. Um 21 Uhr (20 Uhr Doors Open) geht das Beethovenfest 2022 zusammen mit Telekom Electronic Beats und den Auftritten von Hania Rani und Alarm Will Sound im Pantheon in die Verlängerung. Hania Rani ist eine preisgekrönte Pianistin, Komponistin und Musikerin, die in Gdansk und Berlin lebt. Ihre Klaviermusik – oft verwoben mit dezenten elektronischen Effekten – ist sphärisch und tief, meditativ und rauschhaft zugleich. In Kooperation mit Telekom Electronic Beats präsentiert das Beethovenfest Hania Ranis Live-Set erstmals in Bonn!


Im Anschluss ist das US-amerikanische Ensemble Alarm Will Sound – Residenzorchester beim diesjährigen Beethovenfest – mit seinem »Acoustica«-Set zu erleben. Das Ensemble hat sich unter anderem mit innovativen Bearbeitungen von berühmten Electronica-Stücken einen Namen gemacht. Hier performen sie orchestrale Bearbeitungen der Musik legendärer Elektroniker wie Aphex Twin, Jlin und Tim Exile. Karten zum Preis von 30 Euro (15 Euro ermäßigt) gibt es ab sofort unter www.beethovenfest.de. Hans Suh – ein Multitalent aus Südkorea Bereits am 15. September steht im Telekom Forum der Pianist Hans Suh im Fokus. Der 1. Preisträger der International Telekom Beethoven Competition Bonn des vergangenen Jahres zeigt sein Multi-Talent nicht nur als Pianist – solistisch und mit Orchester –, sondern auch als Komponist eines extra für diesen Anlass komponierten Werkes und als Dirigent. Gemeinsam mit Mitgliedern der Jungen Deutschen Philharmonie präsentiert der vielseitige und charismatische Südkoreaner an diesem Abend Werke von Elgar, Piazzolla, Beethoven – und Suh! Beginn des von Hans Suh gestalteten Konzerts ist um 19:30 Uhr.

 

Deutsche Telekom AG

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen