35. Auflage von Europas größtem Reggae-Festival


Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist Europas größtes Reggae-Festival zurück – zum 35. Mal und seit 1996 in Köln. Knapp 30.000 Musikfans aus der ganzen Welt sind vom 1. bis 3. Juli 2022 zu Gast am Fühlinger See, um internationale Raggae-Stars wieder live zu erleben. Auf dem Festivalgelände gibt es unter anderem zwei große Bühnen, eine Dancehall-Area, einen großen Markt und das Camping-Gelände entlang des Fühlinger Sees, das in Teilen schon ab dem 27. Juni 2022 für Festivalbesucher zugänglich ist. Das Verkehrslenkungskonzept soll erneut für einen möglichst geregelten An- und Abreiseverkehr sorgen sowie ein geordnetes Parken ermöglichen. Die Oranjehofstraße wird zwischen der Kreuzung Edsel-Ford-Straße und Neusser Landstraße ab Mittwoch, 29. Juni, 12 Uhr, bis Montag, 4. Juli 2022, 15 Uhr, für den motorisierten Individualverkehr, Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen gesperrt. Hinweisschilder leiten die Festivalbesucher*innen von der Autobahnabfahrt Köln-Niehl zur Parkfläche am Bergheimer Weg.


Von dort aus fahren Sonderbusse zum Festivalgelände. Wegen begrenzter Parkmöglichkeiten bittet die Stadt, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen sowie die Be- und Entlademöglichkeit auf den Parkplätzen P4 und P7 zu nutzen. In den Stadtteilen rund um den Fühlinger See muss mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden. Ein Zugang zum Fühlinger See südlich der Merianbrücke ist nur mit gültiger Zugangsberechtigung erlaubt. Das Naherholungsgebiet ist auch während des Festivals im Bereich des Ortsteils Fühlingen (nördlich der Merianbrücke) zugänglich. Bereits ab dem kommenden Montag, 27. Juni 2022, kann es auf den Parkplätzen und Liegewiesen aufgrund der beginnenden Aufbauarbeiten und erforderlicher Materiallagerungen zu Einschränkungen kommen. Die Verkehrsüberwachung der Stadt Köln kontrolliert an den Festivaltagen verstärkt im Bereich des Fühlinger Sees.


Um eine möglichst geringe Geräuschentwicklung zu gewährleisten, ist auch in diesem Jahr eine moderne Beschallungstechnik im Einsatz, um die Lärmbelästigung einzuschränken. Bürger*innen steht für Fragen, Anregungen und Hinweise eine Hotline zur Verfügung. Die Rufnummer 0221 / 7093 015 ist zwischen dem 29. Juni und 4. Juli 2022, jeweils Mittwoch und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag, 10 bis 4 Uhr, Sonntag, 10 bis 24 Uhr, sowie am Montag, 10 bis 15 Uhr, erreichbar.


Stadt Köln - Amt für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitNicole Trum

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen