Zum Jan wieder geöffnet


Nur gut eine Woche hat es gedauert, bis das Reiter-Korps die Gaststätte "Zum Jan" in der Thieboldsgasse wieder öffnen kann. Nachdem die Stadt Köln dem vorhergehenden Wirt Ralf Klein die Gaststätte geschlossen hatte, übernahm das Reiter-Korps Anfang letzter Woche kurzfristig selber den Betrieb. Es gab sehr viel Unterstützung, angefangen von der IG Gastro über Wirte aus dem gesamten Stadtgebiet bis hin zur Stadt Köln. "Es war schon klasse, in dieser schwierigen Situation so viel Zuspruch und auch konkrete Hilfe angeboten zu bekommen" freut sich der sichtlich erleichterte Korpskommandant Frank Breuer.

Auch für die Stadtverwaltung war die Gemengelage nicht einfach zu lösen, umso dankbarer ist man im Reiter-Korps für die Zusammenarbeit, auch über Ämtergrenzen hinweg, die zu der schnellen Wiedereröffnung geführt hat. Viele Stammtische und Karnevalsvereine hatten die Gaststätte und auch das Kasino für Veranstaltungen gebucht und waren in Sorge, diese kurzfristig absagen zu müssen. Gerade in der heutigen Zeit sind kleine Säle, wie das Kasino der Gaststätte, stark nachgefragt, können doch dort kleine Veranstaltungen coronakonform gut durchgeführt werden. Da die Stammmannschaft im "Jan" an Bord geblieben ist, bleibt jedoch alles beim Alten. "Alle Reservierungen haben bestand, der Betrieb wird ganz normal fortgesetzt und wir können mit Volldampf in die 'heiße Phase' der Session starten." fasst Frank Breuer die Situation zusammen. Öffnungszeiten der Gaststätte: Di. - So.: 17 - 23 Uhr Reservierungen gerne unter: info@zumjan.de


23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen