top of page

X Design Week beleuchtet im Juni Kölns digitale Szene


Vom 6. bis 10. Juni 2022 findet die X Design Week in den Design Offices Köln Mediapark und Schanzenstraße statt. Die Fachveranstaltung des internationalen Netzwerks Digital Tourism Think Tank befasst sich mit Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen Tourismus-, Digital- und Kreativwirtschaft.

KölnTourismus holt den global vernetzten Veranstalter als Partner des Projekts FLOW.NRW in die Domstadt, um Inhalte aus den Bereichen Destinationsmanagement und Digitale Szene zu behandeln. Dabei werden Synergien mit Akteuren aus Köln und der Projektregion urbanana verstärkt und international Aufmerksamkeit für die Destination Köln generiert. Der Digital Tourism Think Tank bezeichnet sich selbst als globale Plattform für Tourismusorganisationen und Institutionen, die Vordenker sein wollen und Best Practices im Bereich des Destinationsmarketing schaffen. „Unser Ziel war es, eine anerkannte Veranstaltung für Köln zu gewinnen, die die Kernkompetenz der Stadt im Digitalbereich, insbesondere mit Blick auf Start-ups und die Gaming-Szene sowie auf Unternehmen im VR-Bereich, aufgreift. Auch der attraktive Stadtraum spielte bei der Wahl des Austragungsorts für den Veranstalter natürlich eine Rolle, sodass wir Köln bei der X Design Week mit seinen Akteuren der Digitalen- und Tourismus-Szene auf eine internationale Bühne heben können“, erklärt Dr. Jürgen Amann, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH.

Starke Anziehungskraft Kölns auf expeditive Zielgruppe In der Domstadt finden sich von Gaming über New Work, Coworking, Smart City-Projekte und digitale Kunst viele kreative Akteure wieder, die Köln mit ihrer Arbeit sehens- und erlebenswert machen. Diese haben sowohl national als auch international eine große Anziehungskraft auf Besucherinnen und Besucher. Vor allem Expeditive fühlen sich angesprochen, eine urbane und kosmopolitische Zielgruppe, die KölnTourismus besonders in den Fokus nimmt, sowie auf jene Menschen, die für ihre Projekte und Maßnahmen nach einem neuen Lebensort suchen. Teilnehmende erwartet eine Programmgestaltung im Sinne des Design Thinking. Von Dienstag bis Donnerstag werden – neben den unterschiedlichen Formaten wie Keynotes, Panels oder Fireside Chats – Fragestellungen, sogenannte Challenges, im Spannungsfeld zwischen Tourismus- und Digitalwirtschaft interaktiv bearbeitet. Um dieses Kernprogramm ranken sich Networkingmöglichkeiten im Rahmen von Abendprogramm, Workshops mit Akteuren aus Köln und dem Umland sowie Technical Visits bei interessanten Institutionen. Durch die Einbindung entsprechender Akteure ins Programm vor Ort oder durch Besuche werden immer wieder Ankerpunkte zu den beiden weiteren urbanana-Partnerregionen Düsseldorf und dem Ruhrgebiet gesetzt.



 

KölnTourismus

6 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page