top of page

Vorsicht TikTok Challenge

Aktualisiert: 9. Dez. 2023


Immer öfter führen TikTok Challenges zu Gesundheits Gefährdung.

So brachte der bei TikTok beworbene Verzehr von mit Capsaicin gewürzten Chips einige Teilnehmer direkt mit schweren Atemproblemen ins Krankenhaus.

Bei der „Hot Chip Challenge“ fiklmen die Kids die Reaktionen und stellen die Videos ins Net.

In den USA war sogar mindestens ein Todesfall nach der Hot Chip Challenge zu beklagen, ein 14 jähriger starb nach dem Verzehr der Chips

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät deshlab dringend vom Verzehr von stark mit Capsaicin gewürzten Lebensmitteln sowie großen Mengen extrem scharfer Chilisaucen und Chiliextrakten ab.

.Der Inhaltsstoff Capsaicin führt bereits in geringen Mengen für Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall. In hohen Mengen steigt der Blutdruck stark an

Wer sich Bestandteile des Chili-Pulvers in die Augen reibt, kann außerdem seine Augen nachhaltig schädigen.

Solche Mutproben gehören zu den sogenannten Pranks, also mehr oder weniger harmlose Spässe. Nur leider sind eben dieses Spässe nit harmlos.

Je drastischer die gezeigten Reaktionen sind , desto höher steigt die Klickzahl an ...und je höher die Klickzahl desto größer das Ansehen.

Die Teilnehmenden heutiger Challenges sind meist 12 bis 19 Jahre alt Aktionen um das Ansehen ihrer Freunde

Eine weitere Challenge, die bereits zu Todesfällen führte ist die Deo Challenge.

Hierbeisprühen sich Jugendliche so lange Deodorant auf die Haut wie sie können, was durch die Chemikalien in der Dose zu Verbrennungen fürhren kann

Noch gefärlicher ist es, wenn sich die JUgendlichen das Deo in die Atemwege sprühen, was dann zu Bewusstlosigkeit, Atemlähmung und Herzversagen führen kann.

Andere Challenges rufen zB zu Selbststrangulierungen oder Wetthungern auf

Auch Challenges mit sexuellen Übergriffen sind im Umlauf



. Die Chemikalien in den Sprühflaschen können schwere Verbrennungen auf der Haut verursachen. Bei einer noch gefährlicheren Variante dieser Challenge sprühen sich die Jugendlichen das Deo auch in die Atemwege. Dies kann zu  Bei der Deo-Challenge sprühen sich Jugendliche so lange Deodorant auf die Haut wie sie können. Die Chemikalien in den Sprühflaschen können schwere Verbrennungen auf der Haut verursachen. Bei einer noch gefährlicheren Variante dieser Challenge sprühen sich die Jugendlichen das Deo auch in die Atemwege. Dies kann zu Bewusstlosigkeit, Atemlähmung und Herzversagen führen. führen.

Andere Challenges rufen zu Selbststrangulierungen,

Zartbitter,eine Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch, warnt auch vor der sogenannten „Arschbohrer Challenge“ Hierbei formteiner seine Hände zu einer Pistole und stößt sie dann in einem unbemerkten Moment einem seiner Mitschüler oder – seltener – einer Mitschülerin zwischen die Pobacken. Das Opfer des Pranks zuckt erschrocken zusammen.



3 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page