top of page

Viktoria verpflichtet Pytlik


Viktoria Köln setzt die Personalplanungen für die kommende Saison fort und hat sich die Dienste von Kevin Pytlik (26) gesichert. Der Verteidiger kommt von Regionalligist Wuppertaler SV und wird die Abwehr zur Saison 2024/25 verstärken.  


Stephan Küsters, Sportlicher Leiter Viktoria Köln: „Kevin Pytlik hat trotz seinen schon 26 Jahren noch Potenzial. Ich kenne ihn bereits aus Wuppertaler Zeiten, dort war er absoluter Leistungsträger. Ich bin froh, dass wir ihm mit Viktoria Köln nochmal die Chance geben können, sich in der 3. Liga zu beweisen. Er wird Elemente in die Mannschaft bringen, die wir so bisher noch nicht haben. Deshalb ist es ein spannender Transfer, der absolut Sinn macht.” 

Der 26-Jährige stand seit 2016 für den Wuppertaler SV 160-mal auf dem Rasen, verbrachte zwischenzeitlich eine Saison bei den Sportfreunden Lotte (2018/19). Seine letzten 3 Jugendjahre trug Pytlik das Trikot des VfL Bochum (2013-16), bevor es für den gebürtigen Wuppertaler zurück zu seinem Heimatverein ging. Dort startete der künftige Viktorianer als Mannschaftskapitän in die Saison. 



Besnik Abazaj/Viktoria Köln

Kevin Pytlik: „Ich habe mich sehr über das Interesse von Viktoria gefreut. Ich bin heiß darauf, die Mannschaft und das Umfeld kennenzulernen. Die Qualität ist in der 3. Liga nochmal ein gutes Stück höher als in der Regionalliga. Da gilt es, sich anzupassen und selbst nochmal weiterzuentwickeln.” 

Was Pytlik mitbringen kann? „Mentalität und Leidenschaft. Ich gebe immer 100% für meine Mannschaft. Da soll es aber nicht bei Worten bleiben, ich will genau das auf dem Platz beweisen”, so der Abwehrspieler weiter.   

Der 26-Jährige freut sich auch auf die besondere Lage in der Domstadt: „Köln ist eine Großstadt, die viele Möglichkeiten bietet. Höhenberg liegt dabei im ruhigen Grünen. Deshalb passt das Gesamtpaket.” 


 

Besnik Abazaj/Viktoria Köln

 

 

Comentarios


bottom of page