top of page

Uhu startet op der Schäl Sick


Am 7.November fand in der Vereinsgastronomie Werk 2 in Köln Dellbrück die Sessionseröffnung der rechtsrheinischen Familiengesellschaft KG UHU von 1924 e.V. statt, an der gut 120 Gäste im Alter zwischen 1 - 90 Jahre teilnahmen.

Gesangesstark begrüßte unser Präsident Rainer Ott alle Anwesenden mit der Hymne „Ja, wir vun Dellbrück, wir sin en Eigenaat, wir sin kein Boore und kein Lück us dr Stadt“.

Bisher wurde die Vorstellung und Verleihung des aktuellen Vereinsordens immer am 1. Montag des neuen Jahres durchgeführt, erstmalig in der Vereinsgeschichte wurde der Orden nun bereits zur Feier „ Elfter em Elfter“ vorgestellt

Der Orden nimmt Bezug auf das diesjährige Motto "Ov krüzz oder quer“ und zeigt alle Gesellschaftsteile, Uhu Mitglied, Senat, Schnäuzer Tänzer, J’Uhu und unser Zebra, unter dem gemeinsamen Schirm der Familiengesellschaft, der Schirm ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des "Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett“.


Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Verleihung des Verdienstorden in Gold des Festkomitees des Kölner Karnevals von 1823 e.V. durch das Vorstandsmitglied Udo Marx, an Hans Cremer, in Uhu Kreisen besser bekannt als „Üle Hennes“.

Hans Cremer ist im 50. Jahr Mitglied der Gesellschaft, Gründungsmitglied des 1976 gegründeten "Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett ", über viele Jahre als Schnäuzer Tänzer aktiv, seit 1990 ebenfalls Gründungsmitglied der „Altschnäuzer“, bestehend aus ehemaligen Tänzer des "Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett“, dessen Baas er 32 Jahre lang war, bevor er in diesem Jahr dieses Amt an Manfred Wissner übergab. Eine aus unserer Sicht sehr verdiente Ehrung, über die sich „Üle Hennes“ sehr gefreut hat. ( Foto anbei)


Des Weiteren wurde der Entwurf des neuen Vereinskostüm vorgestellt ( Foto anbei) und ein Ausblick auf die Veranstaltungen der aktuellen Session, sowie ein Ausblick auf unsere 100 jährige Jubiläumssession 2024 mit vielen tollen Aktionen und Veranstaltungen gegeben.


Es war ein rundum gelungener, schöner und lustiger Abend im Rahmen der “UHU Familie“.




 

andreas hergesell

Comments


bottom of page