top of page

"Tue Gutes und rede darüber"


© MedizinFotoKöln D.Hensen.

Tue Gutes und rede darüber", ist ein bekannter Spruch, der zur Spenden-Scheckübergabe durch den Vorstandsvorsitzenden der PSD Bank West eG René Königshausen auf der Palliativstation der Uniklinik Köln, dem "Dr. Mildred Scheel Haus", besonderen Sinn machen soll.

René Königshausen hatten vor längerer Zeit die Idee zur Hilfe für die Forschung und Arbeit am Patienten durch eine Spende von 5.000,- Euro der PSD Bank West eG mit dem Künstler und vielfachen Unterstützer des "Dr. Mildred Scheel Haus" Cornel Wachter besprochen.

In den schwierigen Zeiten des Lockdowns sollte der Leiter der Einrichtung auf dem Gelände der Uniklinik Prof. Raymond Voltz und sein Team unterstützt werden. Die Mittel flossen auch gleich, die Scheckübergabe war damals wegen der Coronaschutzmaßnahmen jedoch nicht möglich.

Das ‚über das Gute reden‘, sollte nun auch zur Motivation für mögliche Nachahmer sichtbar folgen.

Den beiden Herren geht es dabei auch um die Erinnerung an eine beherzt engagierte Frau, an Dr. Mildred Scheel (1931-1985). Unsere ehemalige "First Lady", die Frau des Bundespräsidenten Walter Scheel hat sich als Gründerin der Deutschen Krebshilfe enorme Verdienste erworben.

Durch ihr unermüdliches Engagement schaffte sie es, dem Tabuthema Krebs ein Ende zu setzen, die Krankheit ins Gespräch zu bringen und so staatliche und öffentliche Ressourcen für die Krebsforschung zu aktivieren. Die Scheckübergabe soll so auch einen Erinnerungsfunken an Mildred Scheel in die Gesellschaft senden und zur Motivation für mögliche Nachahmer dienen

Comments


bottom of page