• amaara® anna m.drack

Statt Osterhase kam ein Osterelefant

Elftes Elefantenjungtier in Wuppertaler Herde geboren


Am 20. April 2019 ist um 11:35 Uhr im Grünen Zoo Wuppertal ein Elefant zur Welt gekommen. Die Mutter ist die Afrikanische Elefantenkuh „Sabie“, Vater der erfahrene Zuchtbulle „Tusker“.

Nach einer kurzen Wehenphase ist das Jungtier inmitten der Elefantenherde, ungewöhnlicher Weise während der Öffnungszeiten des Zoos, geboren.

Diese Geburt ist die elfte Elefantengeburt im Grünen Zoo Wuppertal und für die erfahrene Leitkuh der Wuppertaler Elefantenherde „Sabie“ bereits das fünfte Jungtier. Der nach 655 Tagen Tragzeit geborene Jungbulle, macht bisher einen sehr agilen Eindruck und hat bereits bei seiner Mutter getrunken.



Das neugeborene Elefantenjungtier zeigt eine außerordentlich gute Entwicklung im Familienverband. Der kleine Bulle folgt seiner Mutter „Sabie“ gut und trinkt zuverlässig bei Ihr Milch. Die Mutter-Kind Bindung und die natürliche Integration in die Elefantenherde verläuft sehr erfolgreich.

Von dem Elefantenpflegerteam wurde der jüngste Nachwuchs spontan auf den Namen „Gus“ getauft, benannt nach unserem langjährigen Elefantenpfleger Gustav Röckener.

Auf Grund der guten Entwicklung in der Elefantenherde, hat sich der Zoo entschlossen, die Familie Morgen das erste Mal der Öffentlichkeit auf der Außenanlage vorzustellen.












14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen