top of page

Start des Over the Border Musikfestivals in Bonn


Am Sonntag, den 10. März startet das OVER THE BORDER Musikfestival in der Bonner Harmonie. Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt treten bis zum 19. April auf, um einen interkulturellen Austausch zu fördern.


Künstler und Künstlerinnen verschiedener musikalischer Ausrichtungen und Stile treten bis zum 9. April in der Köln/Bonner-Region auf, um einen interkulturellen Austausch zu fördern. Am Sonntag, den 20. März startet das Over the Border Diversity Music Festival in Bonn.

In diesem Jahr können sich die Besucher des Festivals auf eine Reihe spannender Gäste freuen. Neben dem Perkussionisten der Fantastischen Vier, Roland Peil, treten der Crossover-Pianist Markus Schinkel und die Vokalistin Stella Tonon auf. „Ich freue mich, solch hochkarätige Künstlerinnen und Künstler in Bonn begrüßen zu können. Es gibt wieder einen unglaublich spannenden Mix, der die Zuschauer begeistern wird“, so Manuel Banha, Veranstalter des Festivals.

Eröffnet wird das Festival durch die Local Ambassadors, also musikalische Botschafter aus der Region. Der Eröffnungsabend findet am 20. März ab 19 Uhr in der Harmonie in Bonn statt.

Coronakonformes Kulturangebot

Das Konzert findet unter Einhaltung der aktuellen Corona-Beschränkungen statt. Dabei gilt die 2G+ Regelung, Geimpfte oder Genesene müssen also einen Test vorweisen, sofern sie ihre Boosterimpfung noch nicht erhalten haben.

Für Banha ist das Over the Border Eröffnungskonzert das erste Event, das seit dem Beginn der Coronapandemie wieder vor Ort mit Publikum stattfinden kann. „Nach einer so langen Zeit mit nur wenigen kulturellen Angeboten bin ich umso glücklicher, dass wir endlich wieder gemeinsam Musik live erleben können“, so Banha.


 

Manuel Banha

Over the Border Festival

6 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page