Stadt Köln


Besuch an zwei Tagen in der Woche wieder ohne

Terminvereinbarung möglich





Um Bürger*innen die Möglichkeit zu geben, in den Kundenzentren vorzusprechen, ohne vorher online oder telefonisch einen Termin zu vereinbaren, werden die Kundenzentren künftig an zwei Tagen in der Woche wieder für Laufkundschaft öffnen. Ab dem 21. März 2021 können Bürger*innen ihre Anliegen montags und mittwochs ohne vorherige Terminvereinbarung erledigen. Dienstags, donnerstags und freitags ist eine vorherige Terminabsprache erforderlich. Die Kundenzentren sind zu folgenden Zeiten für die Bürger*innen da:

  • Montag, 7.30 bis 15 Uhr ohne Terminvereinbarung

  • Dienstag, 9.30 bis 18 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung

  • Mittwoch, 7.30 bis 12 Uhr ohne Terminvereinbarung

  • Donnerstag, 7.30 bis 16 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung

  • Freitag, 7.30 bis 12 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung


Für die nachfolgenden Dienstleistungen können Bürger*innen innerhalb der Öffnungszeiten weiterhin wie gewohnt an allen Tagen ohne Termin an dem Kurzanliegenschalter vorsprechen:

  • Abholung fertiger Ausweisdokumente

  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister

  • Beglaubigungen

  • Erwerb von Feinstaubplaketten

  • Beantragung von Führungszeugnissen

  • Erteilung von Melderegisterauskünften

  • Ausstellung von Melde-/Lebens-/Haushaltsbescheinigungen

Beantragung der Online-Funktion des Personalausweises Ausstellung von Untersuchungsberechtigungsscheinen Die Stadt Köln empfiehlt weiterhin von der vorherigen Terminvereinbarung Gebrauch zu machen. Bei einer Vorsprache im Kundenzentrum – ohne Termin – ist insbesondere in der Anfangsphase mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen. Je nach Kundenaufkommen


 

Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Katja Reuter

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen