top of page

Spendenportal für Europäischen Glockentag eingerichtet


Der Countdown für den Europäischen Glockentag in Köln am 4.-7. Mai 2023 läuft. In knapp sechs Wochen werden in Köln viele Menschen erwartet, die den 100. Geburtstag der Petersglocke des Domes feiern wollen.

Am 5. Mai 1923 wurde der "decke Pitter", wie die Kölner ihre Glocke liebevoll nennen, im thüringischen Apolda gegossen. Bis 2018 war sie die größte freischwingende Glocke der Welt. Der Europäische Glockentag, der zu diesem Ereignis vom 4. bis zum 7. Mai in der Domstadt begangen wird, soll das Interesse in der Bevölkerung für den allgegenwärtigen Glockenklang wecken und Anlass geben, sich damit in verschiedener Weise auseinanderzusetzen.


Für Freitag, den 5. Mai selbst, ist der Höhepunkt des Glockentags vorgesehen. An diesem Abend wird die Petersglocke zusammen mit den anderen elf Domglocken in einem einstündigen Konzert erklingen. Im Anschluss daran findet ein öffentlicher Glockenguss auf der Papstterrasse am Roncalliplatz statt. Die zu gießende Glocke ist für die Elendskirche in der Kölner Südstadt bestimmt, die seit dem Zweiten Weltkrieg keine Glocken mehr besitzt. Um die Finanzierung vor allem der Veranstaltung am Freitagabend auf dem Roncalliplatz rund um den Dom zu sichern, werden ca. 30.000 Euro benötigt. Aus diesem Grunde ist vor einigen Tagen ein Spendenportal eingerichtet worden, über das die Sparkasse KölnBonn bereits einen namhaften Betrag gestiftet hat. Alle Kölnerinnen und Kölner sowie allen, denen der "decke Pitter" am Herzen liegt, sind eingeladen zu spenden. Auch kleine Beträge sind willkommen.



Comments


bottom of page