top of page

Sonderfahrten im SPNV zu „Siegtal Pur“


Am kommenden Sonntag, 02. Juli 2023, findet wieder „Siegtal Pur“ statt. Dann haben Fahrradfahrer*innen, Inlineskater*innen, Jogger*innen und Fußgänger*innen die Straßen des Siegtals ganz für sich. Rund 100 Kilometer Straße sind dann wieder autofrei. Um den Teilnehmenden eine komfortable An- und Abreise zu ermöglichen, hat sich go.Rheinland (früher Nahverkehr Rheinland) mit den Nachbaraufgabenträgern Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord) und Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) dazu entschlossen, Sonderzüge einzusetzen und Linienwege zu verlängern.


Das Eisenbahnverkehrsunternehmen TRI wird unter anderem in den Morgenstunden zwei Sonderfahrten des Rhein-Sieg-Express (RE 9) von Köln bis nach Siegen auf die Schiene bringen. Diese starten um 07:42 Uhr und um 08:51 Uhr am Kölner Hauptbahnhof. Ab dem späten Vormittag starten die weiteren Zusatzfahrten Richtung Siegen in Troisdorf. Dort geht es um 11:16 Uhr, 13:16 Uhr, 15:16 Uhr und 17:16 Uhr los. In der Gegenrichtung fahren die ersten vier Extrazüge bis Troisdorf (Start in Siegen Hbf um 09:29 Uhr, 11:29 Uhr, 13:29 und 15:29 Uhr). Die beiden letzten Sonderzüge fahren von Siegen bis zum Kölner Hauptbahnhof (Start 17:29 Uhr und 18:55 Uhr). Die Sonderzüge bedienen alle Zwischenhalte, die auch von den Regelzügen der Linie RE 9 angefahren werden. Die Fahrradmitnahme in den Sonderzügen ist ausschließlich in den dafür ausgewiesenen Bereichen im Steuerwagen und dem Mehrzweckbereich möglich.

Außerdem wird die Deutsche Bahn (DB) die S 12 bis nach Wissen verlängern. Verlängert werden die S-Bahnen, die stündlich zwischen 10:39 Uhr und 18:39 Uhr aus Richtung Köln in Au (Sieg) ankommen. In Wissen startet die S 12 dann zurück Richtung Köln stündlich zwischen 11:06 Uhr und 19:06 Uhr.

Die entsprechenden Fahrpläne finden Sie im Anhang.


Siegtal_Pur_2023_S_12
.pdf
PDF herunterladen • 220KB

Siegtal_Pur_2023_RE_9
.pdf
PDF herunterladen • 175KB

 

go.Rheinland GmbH

Jessica Buhl


コメント


bottom of page