top of page

Solar-Tage in Köln: So gelingt die private Energiewende


Auf der Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse am 16. und 17. September in Köln finden erstmals auch die Solar-Tage mit allen wichtigen und wegweisenden Informationen rund um das Thema Öko-Strom statt.

„Gerade im Energiebereich können wir alle einiges tun, denn hier liegt großes Potenzial für schnelle und umsetzbare positive Veränderungen“, sagt Michael Lülf von der Autarkia Green World gGmbH, Veranstalter der Nachhaltigkeitsmesse. „Auf den Solar-Tagen werden wir konkret! Packen wir es gemeinsam an!“

Green World Tour Köln

16. + 17. September 2023, 11-18 Uhr

Kölner Jugendpark

Sachsenbergstraße 10

51063 Köln (Mülheim



An den Messeständen informieren Ausstellende und Expert*innen über kleine und große Photovoltaik-Anlagen. Außerdem bietet unsere Einkaufsgemeinschaft Photovoltaik-Module sowie Balkonkraftwerke für die Selbstinstallation an. Spannende Vorträge geben Hilfestellung bei der eigenen Energiewende oder informieren über den „Strom vom Balkon“. Für Balkonkraftwerke bieten wir auch einen kostenlosen Praxisworkshop zur Selbstinstallation an.

Unterschiedliche Modelle von Balkonkraftwerken werden bei den Solar-Tagen vorgestellt. Diese können sich z.B. in Leistung, Preis, Farbe, Gewicht oder Größe unterscheiden. „Auf den Solar-Tagen können die Besucher*innen herausfinden, welches Balkonkraftwerk sich am besten für ihren Einsatz eignet“, so Autarkia-Geschäftsführer Michael Lülf. Über die Autarkia-Einkaufsgemeinschaft bieten wir aktuell Photovoltaik-Module des italienischen Herstellers FuturaSun an. „Durch den gemeinsamen Einkauf lassen sich zwischen 10 und 30 Prozent der Kosten sparen, die anfallen würden, wenn jede*r seine Module einzeln kaufen würde“, so Michael Lülf

Die grünen Themen der Green World Tour


Neben dem großen Thema erneuerbare Energie, ist das Angebot auf der Green World Tour ist so abwechslungsreich wie die Themen, die in unserem Leben eine Rolle spielen. Es reicht von Lifestyle & Konsum, über Strom & Wärme, Geld & Versicherungen, Mobilität & Logistik bis hin zu Ernährung & Gesundheit. In einer ansprechenden Zeltlandschaft informieren mehr als 55 Aussteller*innen über ökologische Lebensmittel, Naturkosmetik, über Mobilitätskonzepte, präsentieren plastikfreie Produkte und Geschenke oder stellen Photovoltaik und nachhaltiges Bauen vor. An mehreren Foodtrucks werden vegane Spezialitäten angeboten. Und auch zahlreiche Verbände und Vereine informieren über ihre engagierte Arbeit für Mensch, Tier und Umwelt. Zusätzlich gibt es während der zweitägigen Green World Tour mehr als 20 Vorträge von Expert*innen zu nachhaltigen Themen – und ein attraktives Kinderprogramm. „Unsere Messe macht allen Menschen, egal ob sie in Sachen Nachhaltigkeit Anfänger*innen oder Fortgeschrittene sind, großartige Angebote, um das eigene Leben nachhaltiger gestalten zu können“, sagt Autarkia- Geschäftsführer Michael Lülf. „Und wir zeigen auf, dass ein bewusster Konsum Umwelt, Klima und Tiere schützt, aber nichts mit freudlosem Verzicht zu tun hat.“

Die Eintrittspreise für die Green World Tour Messen sind niedrig, damit sich jede*r über Nachhaltigkeit informieren kann:

Karten gibt es für 3,00 Euro im Vorverkauf (Early Bird) – Tageskasse 4,00 Euro.

Mode nachhaltig einfach tauschen


Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr, gibt es nun auf allen Messen in Deutschland eine Kleidertauschbörse. Das Prinzip ist ganz einfach: Die Besucher*innen der Green World Tour bringen gut erhaltene Kleidung mit – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Und können sich dann wiederum aus dem Angebot der mitgebrachten Kleidung anderer Besucher*innen etwas aussuchen, was ihnen gefällt. Dieser Kleidertausch ist nachhaltig, spart Ressourcen ein und kommt ganz ohne Verpackungsmüll, wie Versandkartons oder Preisetiketten, aus.

Tiny House Ferdinand als Botschafter für Nachhaltigkeit

Als Highlight kann auf den Green World Tour Nachhaltigkeitsmessen auch das Tiny House Ferdinand besichtigt werden. Ferdinand ist Botschafter für eine nachhaltigere Welt und inspiriert zu einem nachhaltigen Lebensstil. Das elfeinhalb Meter lange Tiny House, das unser österreichischer Partner Wohnwagon gebaut hat, ist mit Liebe eingerichtet und mit Küche, Bad sowie Loungebereich wie eine Wohnung ausgestattet. Außerdem produziert das Tiny House Ökostrom. „Ferdinand versorgt sich selbst sowie Stände und Zelte der Green World Tour mit grüner Sonnenenergie“, erklärt Autarkia-Geschäftsführer Michael Lülf



 

Information zum Messe-Veranstalter Mit Autarkia in eine nachhaltige Zukunft: Seit 2017 veranstaltet Autarkia die Green World Tour Nachhaltigkeitsmessen, seit 2023 als Autarkia Green World gGmbH. Das Unternehmen aus dem Münsterland hat sich zum Ziel gesetzt, für mehr Nachhaltigkeit im Leben jeder und jedes Einzelnen von uns zu sorgen, denn nur so können wir unsere Erde als lebenswerten Planeten erhalten. Autarkia möchte, dass alle Menschen und Organisationen in unserer Gesellschaft Zugang zu nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen, Technologien und Konzepten erhalten und diese nutzen können. Deswegen bringen wir Bürger*innen, Wissenschaft, engagierte Einzelpersonen und Unternehmen, die mit nachhaltigen Innovationen zu diesem gesellschaftlichen Wandel beitragen wollen, auf unseren Messen zusammen. Autarkia und die Green World Tour Messen lassen sich dabei von den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDG) der Vereinten Nationen leiten. 2023 organisiert Autarkia neun Green World Tour Messen in Deutschland (8) und Österreich (1)

Comments


bottom of page