Schwedisches Talent Zaba Bangala erhält Doppellizenz


Mit Zaba Bangala wechselt ein schwedischer Jugendnationalspieler in das Kooperationsprogramm der Telekom Baskets Bonn und Dragons Rhöndorf: Der 20-Jährige spielte in der Saison 2021/2022 für die U21-Mannschaft des französischen Euroleague-Teams ASVEL Basket Lyon-Villeurbanne und ergänzt bei den Telekom Baskets in der kommenden Saison den erweiterten Bundesligakader. Mit einer Doppellizenz ausgestattet wird Bangala zudem für Kooperationspartner Rhöndorf in der 2. Basketball Bundesliga ProB spielen. Damit umfasst der Baskets-Kader für die Saison 2022/2023 insgesamt 13 Spieler.

„Zaba Bangala hat viele Voraussetzungen, um als Profispieler erfolgreich zu werden. Er ist schnell, explosiv und hat den passenden Körper für einen modernen Big Man. Er wird vom BBL-Training und von den ProB-Einsätzen in Rhöndorf profitieren und erhält dadurch eine große Chance, seine Entwicklung als Basketballspieler weiter voranzutreiben“, beschreibt Baskets-Headcoach Tuomas Iisalo das Potential des jungen Neuzugangs. Wie bereits bei Doppellizenzspieler Jonas Falkenstein habe man erneut einen Spieler gesucht, der sowohl den Baskets als auch Dragons helfen könne, erklärt Iisalo.


 

BonBas GmbH


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen