top of page

Rund 1,7 Millionen Reisende in den Ferien


Die Sommerferien stehen vor der Tür und am Flughafen Köln/Bonn wird die größte Reisewelle des Jahres erwartet. In den kommenden sechseinhalb Wochen rechnet der Airport mit rund 1,7 Millionen Reisenden, was einem Anstieg von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die verkehrsreichsten Zeiten sind das erste Hinreisewochenende vom 23. bis 25. Juni sowie das letzte Rückreisewochenende vom 4. bis 6. August mit jeweils über 110.000 Passagieren. Am verkehrsreichsten Tag (4. August) werden mehr als 40.000 Reisende erwartet, die in Köln/Bonn starten und landen.


„Die Sommerferien zählen zu den schönsten und zugleich arbeitsreichsten Zeiten am Flughafen. Wir sehen in diesem Jahr erneut einen erfreulichen Anstieg der Fluggastzahlen und haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Neuerungen umgesetzt, damit unsere Gäste so angenehm wie möglich in den Urlaub starten können“, sagt Thilo Schmid, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH. „Wir haben neue digitale Services eingeführt, bauliche Optimierungen vorgenommen und moderne Aufenthaltsbereiche geschaffen. Auch die Neugestaltung der Bordkartenkontrolle im Terminal 1 wird rechtzeitig zum Ferienstart abgeschlossen.“

Gemeinsam mit Prozesspartnern und Dienstleistern hat sich der Flughafen intensiv und bestmöglich auf die Ferienreisezeit vorbereitet. Der Flughafen hat in den vergangenen Monaten ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Verbesserung des Reisekomforts und zur Optimierung der Abläufe umgesetzt. Dafür wurden rund 10 Millionen Euro investiert. Dazu gehört das neue Airport Operations Control Center (AOCC), in dem alle Prozesse zentral gesteuert werden. Für den Betrieb des AOCC wurde zusätzliches Personal eingestellt. In der Steuerungszentrale, in der Flughafen, Dienstleister und Partner gemeinsam Seite an Seite arbeiten, werden alle Abläufe rund um die Uhr überwacht. So kann sehr schnell mit Steuerungsmaßnahmen auf betriebliche Besonderheiten reagiert werden. Für die Ferien wird auch das Personal in den Terminals entsprechend aufgestockt.



Neue Bordkartenkontrolle, neuer Duty-Free-Bereich

Außerdem hat der Airport den Zugangsbereich vor der Bordkartenkontrolle erweitert und mit zusätzlichen E-Gates sowie neuen Zugängen zur Passagierkontrolle ausgestattet. Dadurch stehen separate Zugänge für verschiedene Reisegruppen zur Verfügung, einschließlich spezieller Wege für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und eine Fast Lane. Gegenüber wurde ein neuer Aufenthaltsbereich geschaffen. Weitere Verbesserungen umfassen neue digitale Info-Kioske, die Verdreifachung der Anzahl von Stationen zur automatischen Gepäckaufgabe und der neue Service „CGNGateWay“, der die Vorab-Online-Buchung eines Zeitslots für die Sicherheitskontrolle ermöglicht.

Neben den genannten Maßnahmen hat sich vor Beginn der Sommerferien auch im Bereich Gastronomie und Shopping einiges getan: Der neue Duty-Free-Partner Setur hat seine neue Einkaufswelt im Terminal 1 eröffnet. Zudem gibt es unter anderem ein neues Loungeangebot für Passagiere im Terminal 2 sowie mit der orientalisch inspirierten Mosaic-Bar ein neues Gastroangebot.


Reisehinweise für Passagiere

In den Sommermonaten bieten 25 Airlines Flüge zu 115 internationalen Zielen in 33 Ländern an. Die beliebtesten Reiseländer in den Ferien sind die Türkei, Spanien und Italien. Beliebtestes Flugziel ist Palma de Mallorca, gefolgt von Antalya und Izmir.

Für den Start in die Ferien sollten Passagiere mehr Zeit als gewöhnlich für den Check-In und die Sicherheitskontrollen einplanen. Fluggäste können mit guter Planung und Vorbereitung zu einem möglichst entspannten Reisestart beitragen. Hier einige Hinweise:

  • Checken Sie online ein.

  • Informieren Sie sich bei Ihrer Airline über die Öffnungs¬zeiten des Check-Ins und planen Sie genügend Zeit ein.

  • Im Fall einer Buchung bei Eurowings nutzen Sie, wenn gewünscht, den Vorabend-Check-In.

  • Bitte nehmen Sie nur ein Handgepäckstück mit. Je weniger Sie dabeihaben, umso schneller geht die Kontrolle.

  • Flüssigkeiten und Cremes (bis 100 ml pro Behältnis) müssen in einem 1-Liter-Plastikbeutel verstaut werden.

  • Packen Sie technische Geräte nicht unten ins Handgepäck, sie müssen an der Kontrolle vorgezeigt werden.

  • Checken Sie, ob Ihr Ausweis gültig ist und welches Reisedokument Sie für Ihre Reise benötigen.

  • Buchen Sie sich einen Zeitslot für die Sicherheitskontrolle unter „CGNGateWay“.

Bei Anreise mit dem Auto empfiehlt es sich, den Parkplatz auf der Flughafen-Homepage vorzubuchen


 

Flughafen Köln/Bonn GmbH


Comments


bottom of page