• amaara® anna m.drack

Quo vadis Colonia .

Geiz ist Geil, Ömmesöns ist Geiler


Ich weiß nicht ob es ein speziell Kölner Problem ist, aber hier ist es allgegenwärtig

Begonnen hat es vor einigen Jahren mit der Werbekampagne eines Elektrohandels * Geiz ist Geil*

Mittlerweile scheint das zu einer Lebenseinstellung geworden zu sein

Leider leiden darunter ganze Berufsgruppen...Musiker, Techniker, Fotografen und mittlerweile auch Journalisten

Warum soll ich für etwas bezahlen, wenn ich es auch umsonst bekomme

Musiker werden immer öfter gebeten, doch auf irgendwelchen Benefizveranstaltungen gratis aufzutreten. Und für Benefiz gibt es immer einen Grund...ein Radiosender, der kurz vor der Pleite steht, wirkliche Notfälle oder hier ein Spielplatz, da ein Baum, der geschützt werden soll

Sicher hat jeder Musiker ein bestimmtes Budget für Wohltätigkeit, aber es nimmt überhand.

Es interresiert keinen, dass der Musiker ein teures Equiptment mitbringt, alles zum Veranstaltungsort transportieren muss, und ein Team wie z.B. Techniker und Roadys bezahlen muss


Ähnlich sieht es bei den Technikern aus.

*Teures Equipment, ist mir doch egal. Für das bißchen Tastenschieben willst du doch wohl kein Geld haben. Trink dir halt ein Bierchen auf meine Kosten und gut ist es*

Fotgrafen könne davon ebenfalls ein Lied singen. Schließlich besteht ihre einizige Arbeit ja darin den Auslöser zu drücken. Kosten für Kamera und Bearbeitungsprograme sind uninterresant

* Wieso Bearbeitungsprogramm. Wenn Du gleich vernünftig fotografierst, braucht du doch nicht zu bearbeiten*

Eine weitere Gruppe der Geiz-ist-Geiz Fans sind einige Online-Reporter

* Homepage? Für was? Schaut doch eh keiner drauf! Mach ich alles per Facebook, ist umsonst. Das Geld für die Homepage kann ich mir sparen, oder dafür ausgeben, den Künstlern hinterher zu fahren, um über sie berichten zu können*

Ist aber vielleicht doch mal eine Homepage vorhanden, dann wird an Web Space gespart...Ein Foto hochgeladen, zum Bericht und den übrigen Fotos wird ein Link zur Facebookseite eingesetzt, egal, wenn Leute, die keinen Facebookaccount haben, die nicht sehen können. Hauptsache ist schließlich , dass die Homepge so wenig Geld wie möglich kostet


Natürlich ist es auch wichtig, dass sich der Fotoapparat, den man günstig im Discounter oder bei Ebay erstanden hat, sich rechnet. Also möglich viele Veranstaltungen besuchen,mit der Kamera Eintrittsgeld sparen und das eine oder andere Bier abstauben.

Und wenn man Glück hat, kauft die eine oder andere PrintPresse mal ein Foto, schließlich sparen die ja dann an festangestellten Journalisten

Der DJV warnt bereits vor Lohn Dumping durch sogenannte Leser- oder Bürgerreporter Aktionen.


Die sind nur einige Beispiele, der Geiz ist Geil Chalenge. Die Liste könnte seitenweise fortgesetzt werden....






31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen