Play-Offs in Ungarn oder Republik Moldau


Am Dienstag, 2. August 2022, sind die Partien für die Play-offs zur Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League ausgelost worden. Der 1. FC Köln trifft entweder auf Fehérvár FC aus Ungarn oder FC Petrocub-Hincesti aus der Republik Moldau.

Im House of European Football im schweizerischen Nyon sind am Dienstag, 2. August 2022, die Play-offs für die Gruppenphase der UEFA Europa Conference League ausgelost worden. Der FC wird das erste Play-off-Spiel zu Hause bestreiten und trifft auf den Gewinner der Qualifikationsrunde:

  • Fehérvár FC (Ungarn) gegen FC Petrocub-Hincesti (Republik Moldau)


Die Qualifikationsrunde vor den Play-offs findet am 4. und 11. August 2022 statt. Somit wissen alle FC-Fans am Abend des 11. August 2022 (Anstoß der Partie ist 19 Uhr), ob die Reise nach Ungarn oder in die Republik Moldau geht. FC-Cheftrainer Steffen Baumgart sagt: „Es sind zwei interessante Aufgaben, die herausfordernd sind. Trotzdem haben wir das Gefühl, dass wir die Gruppenphase erreichen können – und das sollte auch unser Ziel sein. Jetzt müssen wir abwarten, welches von den beiden Teams weiterkommt. Lassen wir uns überraschen.“ Thomas Kessler, Leiter Lizenzspielerabteilung, sagt: „Unsere Erwartungshaltung ist ganz klar, dass wir uns in den Play-offs durchsetzen – egal, ob es nach Moldawien oder Ungarn gehen wird. Ich freue mich, dass wir mit einem Heimspiel starten – gerade für unsere Fans, die sich nach internationalem Fußball in Köln sehnen. Mit dem Heimspiel wollen wir uns eine gute Ausgangslage schaffen, um nach dem Rückspiel in die Gruppenphase einzuziehen. Nach einer langen Durststrecke in der Pandemie wollen wir unseren Fans tolle Fußballfeste bieten. Vor fünf Jahren haben wir bereits erleben dürfen, was auch auswärts mit unseren Fans möglich ist. Wir werden es mit aller Ernsthaftigkeit angehen und wollen den deutschen Fußball in einem sehr interessanten Wettbewerb vertreten.“



 

1. FC Köln GmbH & Co. KGaA

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen