top of page

Och op der Schäl Sick jeight et Jeck loss


Am vergangenen Samstag Abend startete auch die Große Mülheimer K.G. offiziell in die Session mit einem zwanglosen Beisammensein in der Mülheimer Stadthalle

Man durfte gespannt sein, wie sich die Mülheimer Stadthalle nach dem Betreiberwechseln verändert hat und weiter verändern wird

Das Palmengarten-Restaurants wird wieder eröffnet und der Künstlerbereich komplett renoviert


Augenschmaus der GMKG ist unter anderem ihre Kinder- und Jugendtanzgruppe die „Rheinmatrosen Minis“, die nach Begrüßung durch den Vorstand und Vorstellung des Sessionsordens, ihre neune Tänze vorstellen durften.

Der Auftritt wurde kurz unterbrochen, durch die Übergabe einer Spende in Höhe von 1000 Euro an die Stammheimer Schützen, die ihr Schützenheim den Minis zum Training zur Verfügung stellen.

Ein reichhaltiges Büffet sorgte für Stärkung der Gäste und Zeit um gute Gespräche zu führen, bevor die ungeteilte Aufmerksamkeit wieder dem Geschehen auf der Bühne galt


Als nächstes stand mit Festkomitee Präsident Christoph Kuckelkorn und seinem Gefolge großer Besuch bevor

Die GMKG wurde zur Traditionsgesellschaft ernannt

Im Anschluss wurde Paul Esser, langjähriges Mitglied der GMKG, durch den Bund Deutscher Karneval geehrt.



Für die musikalische Unterhaltung waren Phillip Godart und die großartige Geigerin Lidia Streifling zuständig. Lidia Streifling zeigte deutlich dass geige nicht nur ein klassisches Instrument ist , sondern auch extrem rockig sein kann

Mit der Vorstellung der 30. Ausgabe des Magazins der GMKG und dem Auftritt der großen Rheinmatrosen neigte sich der Abend dem Ende zu

Es war ein Abend der Begegnung, der Kommunikation und des netten Beisammenseins, für das die GMKG unseren dank verdient




104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page