Neue Kreditrahmenlinie für die Flughafen Köln/Bonn GmbH


Die Flughafen Köln/Bonn GmbH freut sich über den Abschluss einer 63,5 Mio. Euro Betriebsmittelkreditlinie im Hausbankenkreis, welche von der DZ BANK, der Sparkasse KölnBonn, der Hessischen Landesbank, der Nord/LB sowie der Postbank-Niederlassung der Deutschen Bank AG zur Verfügung gestellt wurde.


Die im eigenen Finanzbereich strukturierte 3-jährige maßgeschneiderte Betriebsmittelfazilität mit Verlängerungsoption dient zum Ausgleich saisonaler Schwankungen und der Vorfinanzierung von Investitionsvorhaben.


Der Finanzgeschäftsführer Torsten Schrank betonte, dass dieser erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrahmen in einem anspruchsvollen wirtschaftlichen Umfeld, ohne Garantie der Eigentümer, die finanzielle Stabilität und Flexibilität des Flughafens für die nächsten Jahre sicherstellt. Die marktgerechte Verzinsung orientiert sich u.a. an der guten Bonität der Flughafen Köln/Bonn GmbH.

0 Ansichten0 Kommentare