Nä wat wor et schööön

Aktualisiert: 5. Okt. 2021

Auch 2021 durften trotz Corona in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Köln Veranstaltungen am Tanzbrunnen stattfinden.


Während Anfangs durch die Infektionsschutz-Auflagen nur 500 Besucher erlaubt waren,, zuzüglich Geimpfte und Genesene, durften später dann 1500 Besucher pro Konzert teilnehmen

In der Zeit von Anfang Juni bis Anfang September durften etwa 23500 Besucher bei den 28 Veranstaltungen zu Gast sein


Brauchtumsgemäss eröffnete Tommy Engel die Saison, es folgten die deutschen Heavy-Metal-Bands Beyond the Black und Kissin`Dynamite , das Rock-Projekt * Das Lumpenpack* , LINA , Alice Merton , Wincent Weiss und Peitro Lombardi , um nur einige zu nennen Comedy mit Helge Schneider war ebenso vertreten wie Literatur: Wolfgang Niedecken und Campino füllten die Reihen mit ihren jeweiligen Lesungen.


Die Bläck Fööss die zu ihrem traditionellem Sommerkonzert zum 45. Mal auf der Tanzbrunnen-Bühne standen, und die traditionellen Spätsommer-Party von Köbes Underground erwiesen sich als echte Publikumsmagnete – begeistert feierten Bands und Fans die endlich wieder mögliche Nähe und Live-Atmosphäre.

„Die Tanzbrunnen-Open-Air-Saison 2021 konnte Corona-konform stattfinden, alle Konzerte wurden im Freien und mit verringerten Zuschauerzahlen durchgeführt. Flexibilität war angesichts kurzfristigster Buchungen und spontaner Absagen unsere wichtigste Stärke; unser wichtigstes Anliegen war und bleibt, den Tanzbrunnen mit Leben zu füllen, wobei sich unsere Gäste bei uns sicher und wohl fühlen können!“, so Bernhard Conin, Geschäftsführer von Koelncongress.

Der Termin für die Saisoneröffnung steht bereits fest. Am 14. Mai 2022 wird Tommy Engel bereits zum 12. Mal das Publikum am Tanzbrunnen begeistern – ein zuverlässiger Publikumsmagnet, der in seiner langen Karriere ein unerschöpfliches Repertoire gesammelt und sich stets verändert und weiterentwickelt hat.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen