„Musik für den Bienenschutz"


Wer Musik macht und Bienen liebt, hat sehr gute Chancen auf einen Preis beim bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen!“ 2022. Denn was viele nicht wissen: Es gibt einen Extrapreis „Musik für den Bienenschutz“ in Höhe von 300,- Euro für den 1. Platz.

Um sich für den Extrapreis zu bewerben, reichen Teilnehmende zusätzlich zum gärtnerischen Beitrag einen Link zum Song ein. Der Song sollte im weitesten Sinne etwas mit dem Thema „Garten“ und/oder „Bienen“ zu tun haben. Es kann selbst komponiert oder der Bienensong oder Gartensong von Reinhard Horn interpretiert werden. Die Noten gibt es unter www.deutschland-summt.de/unsere-songs.html

Ob Teilnehmende dazu tanzen, mit einem Chor singen, das Werk allein vorführen oder mit instrumentaler Begleitung arbeiten, steht ihnen vollkommen frei. Der musikalische Beitrag wird unabhängig vom Pflanzbeitrag bewertet. Noch bis zum 31.07.2022 können Beiträge eingereicht werden


 

Über die Stiftung für Mensch und Umwelt Die Stiftung für Mensch und Umwelt wurde als gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin im September 2010 gegründet. Bekannt ist sie insbesondere durch ihre Initiative „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“. Damit lenkt die Stiftung seit dem Jahr 2010 die Aufmerksamkeit auf Möglichkeiten, dem rasanten Bienensterben entgegenzutreten. Es entstand ein Netzwerk aus über 35 Gemeinden, Kommunen und Landkreisen. Diese wollen ihre Region farbenfroher, attraktiver und lebenswerter gestalten und ihre Einwohnerinnen und Einwohner aktivieren, selbst für mehr biologische Vielfalt einzutreten. Dabei dienen Wild- und Honigbienen als „Botschafterinnen“.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen