Mit Volldampf in die Saison


Das Dutzend ist voll, wenn Tommy Engel mit seinem Konzert am 14.5.2022 die Tanzbrunnen Saison eröffnet. Zum 12. mal treten er und seine Band dort bereits auf


Zuerst aber durfte Tommy Engel an der Wall of Fame heute seinen Stern enthüllen

Bernhard Conin lobte Tommy Engel als Sänger und Entertainer und betonte wie froh man sein, dass er dem Tanzbrunnen nun schon so viele Jahre treu sei :

In seiner 60 jährigen Bühnentätigkeit habe er ein schier unerschöpfliches künstlerisches Repertoire gesammelt


Bei der anschließenden Pressekonferenz macht Tommy Engel deutlich,. dass man beim Konzert keineswegs die derzeitige weltpolitische Lage ausblenden wolle, aber er wisse, wie wichtig Freude für die Menschen sei, Freude an der Musik , Freude an jedem einzelnen Ton und Freude am Beisammensein und eben das wolle er den Menschen für eine kurze Zeit geben

Natürlich habe er auch das Geschehen in der Ukraine im Auge und werde deshalb sein Konzert mit dem Bläck Fööss Song

* Unger´m Adler* beginnen, dass von Hans Knipp geschrieben wurde

Einen großen Anteil am Erfolg von Tommy Engel hat sein langjähriger Produzent und Partner Jürgen Fritz, mit dem er dieses Jahr * Silberhochzeit feiert

Jürgen Fritz erinnerte mit einer kleinen Anekdote, daran wie Alles begann

Bei einem Konzert mit einer langen Klavier Solopartie begann das Publikum plötzlich an laut zu applaudieren. er war sehr erstaunt ,dass der Applaus nicht der Musik galt ,sondern der Tatsache, dass Tommy Engel die Bühne geentert hatte.

Gäste beim diesjährigen Konzert werden u.a. Arno Steffen und Purple Schulz sein, mit denen Tommy eine lange Freundschaft verbindet

Zur Zeit arbeiten Tommy Engel und Jürgen Fritz an einem neuen Album, dass sie im Herbst oder zum Ende des Jahres veröffentlichen wollen.

Aufsehenerregend war bereits die Art, wie Tommy Engel zur Pressekonferenz kam

Stilgerecht in einem Morgan 3 Wheeler

Der Morgan Threewheeler ist ein britischer Roadster mit zwei Vorderrädern, nur einem Hinterrad und einem Zweizylinder-Frontmotor.

Henry Frederick Stanley Morgan (* 1881 in Stoke Lacy Rectory, Hereford, † 1959) konstruierte den Prototyp in den Jahren 1908/09

Damals waren die Steuern für vierrädrige Fahrzeige in Großbritannien extrem hoch, also baute man ein Fahrzeug mit drei Rädern

Auf dem Genfer Auto-Salon 2011 präsentierte Morgan Motor eine moderne Neuauflage die 2012 auf den Markt kam. Dieser 3-Wheeler hat ein 5-Gang-Schaltgetriebe von Mazda, statt des anfänglichen Zweiganggetriebes ohne Rückwärtsgang und des späteren Dreiganggetriebes.

Tommy Engel macht dadurch deutlich wie wichtig es ist Altes zu bewahren und trotzdem in die Zukunft zu starten




32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen