top of page

Mit Kantersieg zum Ausgleich im Finale




Die Telekom Baskets Bonn haben das zweite Finalspiel gegen ratiopharm ulm deutlich mit 104:75 (26:16, 19:13, 30:15, 29:31) gewonnen und die Finalserie damit ausgeglichen. Die Baskets dominierten die Partie spätestens ab dem zweiten Viertel. Angeführt von Topscorer Finn Delany, der 23 Punkte erzielte, stellten die Baskets ihren zweithöchsten Playoff-Sieg der Klubgeschichte ein. Sebastian Herrera (17 Punkte), TJ Shorts II (16), Jeremy Morgan (13) und Deane Williams (13) scorten ebenfalls zweistellig. Das dritte Finalspiel findet am Mittwoch, dem 14.06.2023, um 20:30 Uhr in Ulm statt.


Statement zum Spiel


Tuomas Iisalo: „Es war in allen Bereichen ein deutlich besseres Spiel von uns als vorgestern. Wir haben mit sehr hoher Intensität gespielt. Wir waren schneller und haben wirklich in jeder Situation gut gekämpft. Natürlich hilft es, wenn man 46 Prozent von der Dreierlinie trifft, anstatt 24 Prozent. Wie Coach Gavel bereits gesagt hat: Es ist nur ein Spiel und jetzt geht die Serie in Ulm weiter.“


 

Es war eine Bombenstimmung im Telekom Dome

Einfach Wahnsinn , wenn bei einem Finalspiel der easyCredit Basketball Bundesliga im Bonner Telekom Dome gleich zu Beginn aus allen Kehlen * Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein * von den DOMSTüRMER erklingt

Oder wenn die Bonner Fans Bonner ihren großen Vorsprung lautstark mit * Kölle Alaaf* feiern



 

Bonn Basket GmbH - anna m. drack

7 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page