Met dä Kapp gefiert und spendiert


Die Chevaliers von Cöln haben reichlich karnevalistische Prominenz im Lindner Hotel City Plaza zu ihrer Kappen-Gala empfangen.

Ungezwungen ein Glas Sekt getrunken, die aktuellen Sessionsspangen verliehenund bei kölschen Tön vom „Klimpermännchen“ Thomas Cüpper,gut gegessen konnte dann die neue Standarte der Chevaliers und die Standartenträgerin Petra Bettighofer-Dahl den Gästen präsentiert.werden

Die Fahnenweihe wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Drei neue aktive Mitglieder und vier neue Senatoren/innen wurden mit Ritterschlag in die Runde der Chevaliers von Cöln aufgenommen und die neue Literatin/Pressesprecherin Angelika Blatz bekam Ihre Ernennungsurkunde überreicht.

Nach dem vorzüglichen Hauptgang erhoben die Chevaliers den Chef des Lindner Hotels, Dirk Metzner und den bekannten Personenschutz-Sachverständigen & Aufsichtsratsvorsitzenden der Prinzen-Garde Köln Stefan Bisanz, zu Ehrenrittern der Chevaliers von Cöln.

Die Band „Tacheles“ sorgte mit der riesigen Stimmung dafür, dass die erstklassige Nachspeise vielleicht doch nicht so ganz ins „Gewicht“ schlägt.

Die Laudatien auf die diesjährigen Spendenempfänger wurden von Teresa DeBellis-Olinger, Mitglied des Kölner Stadtrates und Präsident Michael Schwarz-Harkämper gehalten. Die Schecks an Societas Luviniacum e.V., vertreten durch den Vorstand Christoph Schwarz, in Höhe von 1.111,- Euro und an die Flutopfer Rheinbach, vertreten durch den neuen Senator der Chevaliers, Wilfried Eichen, in Höhe von 2.500,- Euro wurden vom Präsidenten Michael Schwarz-Harkämper und Schatzmeister Dirk Dahl überreicht.

Nach dem Ende des offiziellen Teils wurde es in der Hotelbar sehr gemütlich. Die Chevaliers von Coeln freuen sich auf eine hoffentlich weitestgehend „normale“ Session mit „Vill Spaß an der Freud“, aber auch mit Rücksicht & Vorsicht mit-/aufeinander, bezüglich der Corona-Pandemie!

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen