Meisterköch vür un hinger de Britz

Das Hänneschen Theater startete mit der Premiere am Samstag Abend das neue Stück

* Meisterköch*


Inhalt: Schäl will als Immobilienbesitzer die Konzession für Mählwurms Gaststätte nicht mehr verlängern, was das Aus für Peter Mählwurm bedeutet. Stattdessen will Schäl in die Musikbranche einsteigen und Studios in seinem Haus eröffnen.

Mählwurm besucht im Altenheim seinen Onkel, der ihm eröffnet, dass es alte Verträge gibt, die besagen, dass Mählwurms Gaststube solange eine Konzession behalten darf, solange sie mindestens einen Michelinstern für gehobene Küche besitzt. Bärbelchen arbeitet als Altenpflegerin in diesem Heim und hat Hänneschen die Stelle als neuer Koch und Küchenchef vermittelt.

Die Bewohner des Heimes führen ein kümmerliches Dasein. Als Hänneschen sie bekocht, kehren ihre Erinnerungen über die Geschmacksinne wieder, hatten doch alle beruflich mit „Küche“ zu tun.


Ühm Döres ermuntert nun alle, die das Kochen im Grunde nie verlernt haben, nochmal zu den Töpfen zu greifen und Mähl-wurms Restaurant zu einem Stern zu verhelfen. Bei dieser Aufgabe werden die Alten wieder richtig agil und sind bereit für die große Küchenschlacht.


Geschrieben wurde das unterhaltsame Stück von Udo Müller



Die Meisterköch sind ein weiteres Stück mitten aus dem Leben, für die das Hänneschen Theater seit 1802 bekannt ist und sich immer wieder in die Herzen seiner Besucher spielt

Immer wenn sich am Eisenmarkt der Vorhang lüftet, bringen die Knollendorfer kölsche Geschichten aus dem Veedel auf die Bühne.

Udo Müller, der das Stück Meisterköch geschrieben hat, ist seit 1991 dabei

Der gelernte KFZ Mechaniker übernahm

aus dem Stand den Mählwurm in Vertretung.

Im Kinderstück spielte er im gleichen Jahr außerdem den Tünnes - die Figur, die er mit seinem speziellen Humor in den letzten Jahrzehnten seinen Stempel aufgedrückt hat. Seit 2013 ist Udo Müller stellvertretender Intendant.





Das waren die Köch hinger der Bretz

Aber auch diese Köchen sollten am Premierenabend lecker bekocht werden

Der Kölner Künstler Cornel Wachter und Erhard Schäfer vom Landhaus Kuckuck, ein echter Meister Koch mit Michelin-Stern haben dem Ensemble und allen Kräften im Theater Finderfood gestiftet.

Es gibt Fingerfood satt auf großen Porzellantafeln, Variationen mit Huhn, Vitello Tonnato, Lachs, Geräucherte Entenbrust, Wildterrine, gebratener Kabeljau, Frikadellen

Zusätzlich ist geplant im Sommer den Autor des Stücks "Meisterköch" Udo Müller und die Intendantin des Hänneschen Frauke Kemmerling zum Essen auf die Terrasse des Landhaus Kuckuck, im Schatten, der dann ganz auf Europa ausgerichteten

Türme des Rheinenergiestadions, zum Essen "von unter den Clochen" einzuladen.


Text Anna M Drack, Hänneschen Theater, Cornel Wachter

Fotos amaara®arts und Cornel Wachter




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen