top of page

Man kann och Ente föddere


Zwei Jahre Coronazeit liegen hinter uns, zwei Jahre in denen das kölsche Hätz auf Karneval verzichten musste

Das man aber auch dunkle Zeiten mit einem Hauch Humor heller machen kann, bewies die Prinzen-Garde Köln 1906 e.V. bei ihrem Generalkorpsappell im Kölner Maritim




Neben einen schönen Imagefilm wurde ein Film eingespielt, der zeigen sollte, wie Prinzengardisten die Karnevalsfreie Zeit an den Tollen Tagen verbracht haben

Man kann virtuell am PC mit dem Bus den Zugweg nachfahren, oder in voller Montur, sich Futter in die Kamellebüggel packen und am Aachener Weier die Enten füttern gehen.

Man kann Kindern auf dem Spielplatz versuchen eine Sitzung zu bieten, Kamelle aus dem Fenster werfen oder auf dem Schöckelpäd rigge.

Hauptsache man hat Spaß dabei

Aber natürlich ging es auch ernst zu beim Appell.


Punkt 19:06 führte Kommandant Marcel Kappestein die Hospitanten sowie den Korpsstab unter musikalischer Begleitung des Regimentsspielmannszug in den geschmückten Festsaal des Maritim Hotels auf die Bühne.

Zuerst wurde der neue Fußkorpsführer Kevin Schneider vorgestellt und anschließend die neuen Kadetten vereinigt

Wenn man sich die anschließenden Ehrungen ansieht, könnte man meinen einmal Prinzengardist, immer Prinzengardist. So wurden z.B), Oberstleutnant Theodor Krämer für 50 Jahre Mitgliedschaft und und General Edgar Patzer ,der auch gleich zum Generaloberst befördert wurde, für sagenhafte 60 Jahre Mitgliedschaft, geehrt




Die höchste Ehrung, die die Prinzen Garde Köln vergibt , ist der Garde Stern No 4. Sie erhielt an diesem Abend an Ehrenratsherr und Ehren-Reiterkorpsführer Berthold Gehring verliehen. n-Reiterkorpsführer Berthold Gehring verliehen. Sein Sohn Swen, ebenfalls Mitglied im Reiterkorps, nahm die Ehrung entgegen, da Berthold Gehring gesundheitlich verhindert war

In seiner Laudatio hob Schriftführer Marcus Gottschalk die unglaublichen Verdienste Berthold Gehrings hervor, vor, während und nach seiner 20-jährigen Amtszeit als Reiterkorpsführer




Nach zwei Jahren ohne Tanz, freuten sich das Regimentstochter Sandra Wüst und Tanzoffizier Tommy Engel ganz besonders ihren neuen Tanz vorführen zu dürfen.. In der Session 2023 gibt es auch einen neuen 9er-Tanz aller Traditionskorps. Das besondere daran: Die Tanzpaare sammeln bei allen 9er Tanz Auftritten in der Session 2023 Spenden für den Kinderhospizverein e.V., dessen 11. Botschafter die Prinzen-Garde ist.



Ihren letzten Auftritt vor der Proklamation absolvierte an diesem Abend das da noch designierte Dreigestirn

Verschiedene Musiknummern rundeten das bunte Programm ab

Und bei einem leckeren Essen und einem guten Schluck Wein fand sich ausreichend Gelegenheit zu interessanten Gesprächen






5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page