LAUREUS AWARD FÜR DOKU "SCHWARZE ADLER"


Die Sportdokumentation "Schwarze Adler" wurde am Sonntagabend im Rahmen einer digitalen Preisverleihung in Sevilla mit dem "Laureus Award" ausgezeichnet In dem 100-minütigen Film erzählen schwarze deutsche Nationalspieler und Nationalspielerinnen ihre Geschichte, darunter mit Gerald Asamoah und Jimmy Hartwig zwei aktuelle DFB-Botschafter sowie der langjährige DFB-Integrationsbeauftragte Cacau.


Der deutsche Fußballheld wurde lange Zeit weiß gedacht, geträumt und verehrt. Auch noch, als längst unzählige schwarze Spielerinnen und Spieler in den Bundesligen brillierten und einige den Adler auf der Brust trugen. Genau darum geht es in den Interviews, die Regisseur Torsten Körner mit Guy Acolatse, Otto Addo, Gerald Asamoah, Anthony Baffoe, Cacau, Rigobert Gruber, Jimmy Hartwig, Steffi Jones, Erwin Kostedde, Jean-Manuel Mbom, Patrick Owomoyela, Beverly Ranger, Shary Reeves und Jordan Torunarigha geführt hat. "Schwarze Adler" feierte vergangenes Jahr auf Amazon Prime Premiere und wurde im Sommer 2022 während der Europameisterschaft vom ZDF ausgestrahlt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung lobte in einer Besprechung des Films: "Kein Gejammer, keine Anklage und keine Polemik. Sondern vor allem Nachdenklichkeit […] Statt aufsehenerregende Thesen aufzustellen, schafft Körners Film in ruhigen, melancholischen Bildern […] einen Raum für Geschichten, die nebeneinander gesehen werden wollen." [th] DFB


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen