Klein aber fein Prinzenproklamation in Krefeld-Oppum


Keiner wird behaupten, dass Oppum eine Weltstadt ist: Îm Gegenteil es ist ein Vorort der Samt- und Seidenstadt Krefeld.

Karnevalistisch ist Oppum aber ganz groß, dass wurde am Samstag wieder einmal unter Beweis gestellt.

Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt, endlich wieder Karneval. Die Preise moderat, Eintrittspreise und Getränkepreise so gestaltet, dass eigentlich jeder trotz Energiepreisen und hoher Inflationsrate sich diese Veranstaltung leisten konnte.

Wo gibt es sonst noch Eintrittspreise im einstelligen Euro-Bereich?

Vielleicht ist es auch eine Veranstaltung, die in dieser Art richtungsweisend für die Zukunft im Karneval ist?


Für alle Veranstalter im Karneval, die sich über einen geringen Kartenabsatz beklagen und teilweise schon in Existenznöten sind?


Zurück zu der wunderschönen Veranstaltung. Eröffnet durch den Präsidenten des KZV Oppum ging es gleich los mit Siggi Rose, Krefelder Exprinz und Stimmungssänger, der die bunte Narrenschar sofort auf seiner Seite hatte. Stimmung pur.

Und Schlag auf Schlag ging es weiter, es folgte die Proklamation der Jugendprinzessin Oppum. Zusammen mit ihren Ministern, ihrem Adjutanten und der Oppumer Prinzengarde kam sie auf die Bühne und Maria I. wurde zur neuen Oppumer Jugendprinzessin 2022-2024 ernannt. Maria I. überreichte zuerst ihren Ministern ihren Sessionsorden, dann dem Präsidenten der Gesellschaft Parlament 1857 e.V. Krefeld Jürgen Fischer, der hatte noch ein ganz besonderes Präsent im Gepäck, der Song von Maria I. wird auf einem Sampler im Karneval veröffentlicht.

Und dann stellte Maria I. ihr Sessionslied „ Bling Bling, Glitzer an die Macht“ vor und jeder im Saal war dem natürlichen Charme der Jugendprinzessin bei der Liedpräsentation sofort erlegen. Überzeugt Euch selbst.




Nach der Jugendprinzessin kam dann das noch designierte „große“ Oppumer Prinzenpaar mit Gefolge auf die Bühne. Zum neuen Prinzenpaar 2022-2024 wurden Markus I. und Kerstin I. ernannt. Viele Prinzenpaare werden in den jetzigen Tagen proklamiert, diese beiden sind aber etwas ganz Besonderes, sie haben sich getraut, trotz ihres Handicaps diesen Amt zu übernehmen, beide sind an MS erkrankt, strahlen aber eine solche Herzlichkeit und Fröhlichkeit aus, wie man sie selten sieht.

Noch lange wurde dann in Oppum noch getanzt, geschunkelt und gelacht, das Publikum war begeistert.

Klein, aber fein……..Karneval, der zu den Wurzeln zurückkehrt…...


 

Jürgen Fischer

224 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen