• amaara® anna m.drack

Karneval für alle

Schull- un Veedelszöch erstmals auch für Gehörlose


Erstmals können auch Menschen mit Hörbehinderung Details über die Schull- un Veedelszöch erfahren

In Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) finanziert die RheinEnergie AG dieses neue Angebot: die Zugmoderation des Reporters und Karnevalskenners Lukas Wachten und deren Übersetzung in die Deutsche Gebärdensprache. 50 der insgesamt 120 angemeldeten Gäste auf der RheinEnergie-Tribüne sind gehörlos. Die Übersetzung in Gebärdensprache übernehmen Aline Ackers und Michael Zymelka, die regelmäßig bei karnevalistischen Highlights auf den Kölner Bühnen stehen.

Darüber hinaus hat die Kooperation mit der RheinEnergie AG es dem LVR ermöglicht, sein

Kartenangebot für Menschen mit Behinderung am Karnevalssonntag insgesamt erheblich zu vergrößern und zu erweitern: Der Kölner Energieversorger stellt während der Schull- und Veedelszöch erstmals die überdachte RheinEnergie-Tribüne auf dem Kölner Heumarkt für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Daneben steht die LVR-Tribüne, auf der seit fünf Jahren Menschen mit Behinderung die Züge genießen können.

LVR-Direktorin Ulrike Lubek: „Auch Menschen mit Behinderung wollen feiern und schunkeln. Mit der Initiative ‚Karneval für alle‘ macht sich der LVR für ihre gleichberechtigte Teilhabe auch in der fünften Jahreszeit stark. Dass die RheinEnergie AG uns hierbei unterstützt, ist großartig.“ Dr. Dieter Steinkamp, Vorstandsvorsitzender der RheinEnergie AG: „Als Unternehmen mit Wurzeln und Sitz in Köln fühlt sich die RheinEnergie AG der Stadt, den Menschen und auch dem Karneval sehr verbunden. Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung im Karneval nicht ausgeschlossen werden.“

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2018 von amaara®

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now