top of page

Köln erlebbar und vor Ort


Am Samstag, 17. Juni 2023, feiert der Landschaftsverband Rheinland (LVR) den „Tag der Begegnung“ an den LVR-Gebäuden am Rheinboulevard in Deutz. Über 120 Aussteller*innen bieten den Gästen neben einem hochkarätigen Bühnenprogramm eine spannende Mitmachausstellung rund um die Themen Inklusion und Teilhabe. Auch zahlreiche Kölner Aussteller*innen sind bei Europas größtem inklusiven Festival mit informativen und interaktiven Angeboten für Jung und Alt dabei.

Der „Tag der Begegnung“ beginnt um 11 Uhr, der Eintritt sowie alle Angebote sind kostenfrei.



Sportbegeisterte können sich am Stand des FC Viktoria Köln 1904 e.V. zum Thema Inklusion im Fußball informieren, mit Maskottchen Viktor Fotos machen und am Glücksrad drehen, um Tickets sowie Fanartikel zu gewinnen. Dort haben die Gäste auch die Möglichkeit, mit Spieler*innen und Trainer*innen der Fußball-Inklusionsmannschaften der Viktoria Köln persönlich ins Gespräch zu kommen.


Außerdem sind die Köln 99ers auf dem Rollstuhl-Basketballfeld des Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW (BRSNW) in Aktion zu erleben.

Für Kinder und Jugendliche gibt es viele Aktionen zum Mitmachen und Entdecken: Am Stand der RheinEnergieAG können sich Kinder nicht nur im Spielemobil austoben. Im Forscherlabor gibt es spannende Experimente rund um das Thema erneuerbare Energien zu erleben. Aber auch ein Besuch am Stand der Kölner Stadt-Anzeiger Medien lohnt sich: Hier können Kinder ein „Reporter Camp“ mit verschiedenen Spielstationen absolvieren. Zum Schluss haben die frisch gebackenen „Reporter“ die Möglichkeit, ihren persönlichen Reporterausweis mit Foto, Stempel und Unterschrift zu gestalten.

Ein weiteres Highlight bietet der Stand des Kölner Vereins Assistenzhunde NRW e.V., an dem die speziell ausgebildeten Vierbeiner auf Kommando Türen und Schubladen öffnen oder das Drücken des Hausnotrufs vorführen. Außerdem können Erwachsene und Kinder ihr tierisches Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen.

Auch der LVR ist beim "Tag der Begegnung" mit eigenen Ständen vertreten. Dort erhalten Interessierte nicht nur Einblicke, wie sich der Verband für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft einsetzt. Die Gäste können unter anderem an einer Upcycling-Aktion teilnehmen und Schlüsselanhänger aus alten Fahrradschläuchen herstellen sowie T-Shirts mithilfe von Vorlagen und Schablonen selbst bemalen.

Zudem ist die inklusive LVR-Initiative „Karneval für alle“, offizieller Sozialpartner des Festkomitees Kölner Karneval, mit einem Stand dabei. Hier gibt es Infos über inklusive Angebote im Karneval und Jecke mit Behinderung sowie ihre Begleitpersonen haben die Möglichkeit, ihre Kartenwünsche für die nächste Session vormerken zu lassen.

Die Jecken Öhrcher, der erste Kölner Karnevalsverein für Menschen mit und ohne Hörschädigung, informiert am „Karneval für alle“-Stand über Gebärdensprache im Karneval und Kinder können sich schminken lassen.

Der „Tag der Begegnung“ 2023 wird unterstützt von GÖRG – Ihre Wirtschaftskanzlei, RheinEnergie AG und ZURICH Versicherung.



 

LVR

Comments


bottom of page